• aktualisiert:

    Unterpleichfeld

    Kindertag auf Bauernhöfen

    Martina Wild (vorne rechts sitzend) und Wolfgang Wild beteiligten sich beim bayernweiten Kindertag auf Bauernhöfen. 20 Kinder des Kindergartens in Unterpleichfeld bekamen Informationen zu landwirtschaftlichen Kulturen und zur Entenhaltung. Foto: Martina Wild

    Anlässlich des vom Bayerischen Bauernverband organisierten bayernweiten Kindertages auf Bauernhöfen besuchten 20 Vorschulkinder des Kindergartens Unterpleichfeld mit drei Betreuerinnen den Bauernhof von Wolfgang und Martina Wild in Unterpleichfeld. Auf dem Programm stand eine Erkundung auf einem nahe liegenden Acker. Dort konnten die wissbegierigen Kinder den Anbau von Kartoffeln, Karotten, rote Beete, Kraut, Getreide, Zuckerüben und Mais sehen. Dazu erklärte die auch als Kreisbäuerin aktive Bäuerin Wild zusammen mit ihrem Mann Wolfgang wozu die Früchte gebraucht werden und neben weiteren Informationen das viele Früchte Staub aus der Luft filtern und schädliche Gase, wie beispielsweise CO2 binden.

    Als Highlight bekam die Kindergruppe die Möglichkeit im Entenstall Kontakt zu jungen Küken aufzunehmen. Vor allem deren vertrauten Umgang mit der „Entenmama“ Martina Wild zeigte eindringlich auf,  wie eng bei vielen landwirtschaftlichen Betrieben das Verhältnis zu ihren Tieren ist.

    Nach der zweieinhalb stündigen Aktion waren neben den Kindern auch die Betreuerinnen restlos begeistert und freuten sich über die Geschenktüte des Bauernverbandes mit  Brotbox vom Verein „unsere bayerischen Bauern“ und Bleistift, Malbuch, Luftballons, Gummibärchen und ein Vorlesebüchlein.

    Von: Elmar Konrad, Bayerischer Bauernverband, Geschäftsstelle Würzburg

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!