• aktualisiert:

    Rottendorf

    Rottendorfer Schüler besuchen den Kulturstall

    Das Bild zeigt die Klasse 3a mit allen Mitwirkenden und Bürgermeister Roland Schmitt. Foto: Leo Heilmann

    Zum Ende des Schuljahres gab es für die Klasse 3a mit ihrer Lehrerin Frau Deininger einen besonders erlebnisreichen Tag im Kulturstall, einer Sammlung historischer Gerätschaften aus Handwerk und Landwirtschaft, der vergangenen 150 Jahre. Zwei Arbeitskreise der Agenda 21 Rottendorf organisierten einen Erntetag mit dem Thema vom Getreide zum Brot.

    Mit Dreschflegeln gedorschen

    Die Kinder droschen unter Anleitung von Erich Schneider mit alten Dreschflegeln das Getreide, das vom Gemeinderat Robert Geulich und Michael Schierling zur Verfügung gestellt wurde. Mit alten Getreidesieben trennten die Drittklässler das Getreide von der Spreu. Mit Begeisterung wurde unter der Anleitung von Reinhold Schulz eine alte Getreide-Reinigungsmaschine abwechselnd von den Kindern betrieben. Nachdem das Ernten auch eine staubige Angelegenheit ist, wurde von den Schülern unter der Regie von Ulrike Schulz Wäsche wie zu Uromas Zeiten gewaschen.

    Selbst hergestellte Butter aufs Brot

    Zum Einsatz kam ein Waschbrett, ein Waschzuber mit Stampfer und als Höhepunkt eine der ersten noch mit eigener Kraft angetriebene Miele Waschmaschinen. Zwischen all diesen Arbeiten musste auch mal Zeit für eine Brotzeit sein. Mit Unterstützung von Leo Heilmann stellten die Schüler ihre eigene Butter her und verzehrten diese auch sofort auf einer Scheibe kräftigen Schwarzbrots. Eine große Freude kam bei allen Beteiligten auf, weil Bürgermeister Roland Schmitt sich die Zeit nahm, einen Besuch abstattete und sich von den Kindern über die vielen Aktivitäten berichten ließ.

    Zum  Abschluss dieses Vormittags ließen es sich die Rottendorfer Brotbäcker nicht nehmen, unter der Anleitung von Erich Schneider, jedem der fleißigen Helfer und Anwesenden eine Pizza zu spendieren, die zunächst alle selbst belegten und an einer langen Tafel gemeinsam verspeisten.

    Mit großem Dank der Klasse 3a an alle Helfer ging ein Vormittag zu Ende.

    Von: Sven Kunschir, Gemeinde Rottendorf

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!