• aktualisiert:

    Margetshöchheim

    Spendenlauf der Grund- und Mittelschule Margetshöchheim

    2700 Runden schafften die Buben und Mädchen der Margetshöchheimer Schule bei ihrem Spendenlauf. Das sind fast 1350 Kilometer oder fast 4000 Euro an Sponsorengeldern. Foto: Thomas Stölzner

    Über 200 Schüler der Grund- und Mittelschule Margetshöchheim starteten kürzlich beim jährlich stattfindenden Schülerlauf für einen guten Zweck, nämlich Geld zu sammeln für hilfsbedürftige Menschen.

    Das Prinzip ist einfach: So oft es innerhalb einer Stunde geht, muss eine 500 Meter lange Runde rund um den Sportplatz der Sportgemeinschaft Margetshöchheim durchlaufen werden. Jede absolvierte Runde wird durch einen bunten Stempel auf dem Arm bestätigt. Die Schüler hatten sich vorher ihre „Sponsoren“ wie Verwandte oder Bekannte gesucht, die ihnen für jede Runde einen bestimmten individuellen Geldbetrag zur Verfügung stellen.

    Freude und Begeisterung fürs Laufen

    Das Geld ist für einen guten Zweck: Man will für hilfsbedürftige Menschen spenden, an den Verein KIWI – Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation sowie an Kinder unserer Welt – Initiative für notleidenden Kinder .

    Seit Januar trainierten die Schüler außerdem im Rahmen Projektes „Lauf dich fit!“ des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV) im Schulsportunterricht spielerisch die Ausdauer. Ziel der Aktion ist, dass Schüler aller Schularten ab der 1. Klasse mindestens 15 Minuten ohne Pause laufen können und dabei Laufen nicht als Qual empfinden, sondern mit Freude und Begeisterung erleben. Durch das speziell für den Schulsport entwickelte Projekt, wird bei den Kindern die Freude am Laufen gefördert. Damit leistet die Initiative einen wichtigen Beitrag für die Gesundheits- und Bewegungserziehung der der Schüler. Und der Erfolg war groß: 63 Buben und Mädchen schafften die 15 Minuten, 115 Läufer sogar 30 Minuten am Stück.

    2700 Runden für den guten Zweck

    So haben die über 200 Teilnehmer insgesamt 2700 Runden à 500 Meter zurückgelegt, was einer Strecke von 1350 Kilometern entspricht – das ist so weit wie von Margetshöchheim bis Neapel. Die Schüler haben dabei im Durchschnitt über 13 Runden zurückgelegt, die beste Klasse 16,4 Runden und der schnellste Schüler sagenhafte 23 Runden.

    Für diese Leistung darf die Schule auf eine Spende von insgesamt fast 4000 Euro hoffen.

    Von: Stephan Debes, Konrektor, Grundschule und Mittelschule Margetshöchheim

    2700 Runden schafften die Buben und Mädchen der Margetshöchheimer Schule bei ihrem Spendenlauf. Das sind fast 1350 Kilometer oder fast 4000 Euro an Sponsorengeldern. Foto: Thomas Stölzner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!