• aktualisiert:

    Rimpar

    Theaterfest zum 25-jährigen Bestehen

    Der neue Vorstand der Laienspielgruppe Rimpar: (hinten, von links) Vorsitzender Frank Hochstetter sowie sein Stellvertreter Harald Wenzel. Auf der Couch (von links): Kassenprüfer Ernst Kütt, Schriftführerin Tamara Schömig, Kassiererin Irmtraud Weiler und Kassenprüfer Robert Meyer. Foto: Brigitte Hoffmann

    Die Jahresversammlung der Laienspielgruppe Rimpar stand im Zeichen der Wahlen für einen neuen Vorstand. Die Wahl ergab nur wenig Veränderung, da die Mitglieder mit der Arbeit ihres Vorsitzenden Frank Hochstetter zufrieden sind. Mit 25 Stimmen wurde Frank Hochstetter einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Sein Stellvertreter ist für die kommenden drei Jahre Harald Wenzel und Schriftführerin Tamara Schömig wird weiterhin die Protokolle schreiben.

    Ein großes Lob gab es auch für Kassiererin Irmtraud Weiler. Die beiden neuen und alten Kassenprüfer Ernst Kütt und Robert Meyer bestätigten ihr eine präzise und ordentliche Kassenführung. Die Funktion des Theaterwarts, die bisher Paul Weilnhammer innehatte, blieb vorerst unbesetzt.

    Bei der anschließenden Aussprache gab Frank Hochstetter einen Überblick über die geplanten Aktivitäten der Laienspielgruppe. Es wird Aufführungen der Nachwuchsgruppe „Junges Theater“ im Mai geben, im Juni findet das Theaterfest zum 25-jährigen Bestehen der Laienspielgruppe statt, im Theaterherbst werden wieder drei Stücke zur Aufführung kommen und auch beim Stadtfest in Würzburg ist die Truppe mit einer Theateraufführung dabei. Weiterhin wurden Überlegungen angestellt, sich am Weihnachtsmarkt des Marktes Rimpar einzubringen.

    Von: Brigitte Hoffmann, Laienspielgruppe Rimpar

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!