• aktualisiert:

    Rimpar

    Theaterherbst war ein voller Erfolg

    Das ist die Laienspielgruppe Rimpar e.V. Foto: Jan Hochstetter

    Auch in diesem Jahr war der Rimparer Theaterherbst wieder ein voller Erfolg. Zum Ende konnte die Laienspielgruppe Rimpar e.V. nahezu 1000 Besucher im Theaterhaus „Kulisse“ in Maidbronn verbuchen, obwohl es wegen des Feiertages an Allerheiligen eine Vorstellung weniger gab.

    Hervorragende Schmackerln

    Doch auch in den verbleibenden 14 Vorstellungen gaben die Schauspieler ihr Bestes und wurden mit viel Applaus und vielen positiven Rückmeldungen belohnt. Immer wieder betonten die Besucher, dass sie neben den gelungenen Stücken die Atmosphäre des Hauses und die gute Bewirtung schätzten. Kein Wunder, wurden sie doch an den Vorstellungstagen bereits am Eingang vom Vorsitzenden der Truppe, Frank Hochstetter, und meistens auch von jungen Klavierspielern begrüßt. Zur Stärkung von Körper und Lachmuskeln gab es wie immer hervorragende Schmankerl aus der Theaterküche. So konnte man ohne Magenknurren den Stücken folgen.

    Nächstes Stück beim Weihnachtsmarkt

    Dabei ging es im „Lieben Besuch“ um vorgegaukelte Wahrheiten, in der „Bauernpsychologie“ um einen tyrannischen Landwirt und auch die Weihnachtsgeschichte wurde in etwas abgewandelter Form in dem Stück „Oh Tannenbaum“ erzählt. Regisseurin Angelika Leppich hat nun die schwere Aufgabe für die kommende Saison wieder ähnlich gute Stücke zu finden. Denn wirklich Ruhe wird bei der Laienspielgruppe so schnell nicht einkehren. Bereits beim kommenden Weihnachtsmarkt werden die Nachwuchsschauspieler wieder ein Stück aufführen. Dadurch wird die Durststrecke für die Besucher bis zum nächsten Theaterherbst zumindest etwas verkürzt.

    Von: Brigitte Hoffmann, Laienspielgruppe Rimpar e.V.

    Die Laienspielgruppe Rimpar e.V. spielte das Stück "Bauernpsychologie" Foto: Jan Hochstetter
    Die Laienspielgruppe Rimpar e.V. spielte das Stück "Oh Tannenbaum". Foto: Jan Hochstetter

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!