• aktualisiert:

    Würzburg

    Leserforum: Der Mann hat Baugeschichte geschrieben

    Wenn die Stadt Würzburg in ihrer geschichtlichen Entwicklung einen ausgeprägten Charakter und eine eigenständige Persönlichkeit entwickelt hat die am Ende das Gesicht einer Stadt zeigt, dann ist das mit ein Verdienst des jetzt nach 35 Jahren in den Ruhestand gehenden Chef des Hoch- und Tiefbaus Jörg Roth. Zu einem Mann der Würzburger Baugeschichte geschrieben hat und nun die städtische Bühne verlässt, passt die Aussage "ein Baustellenstau ist ein guter Stau" des Baureferenten Herr Schneider treffend. Ein Rückblick in diesen 35 Jahren: Straßenbahn zum Heuchelhof und der Bau des Greinbergknotens, sind nur einige Beispiele die den Mann mit enormen Bauwissen auszeichnen. Er hat zwar aufgehört selbst zu bauen jedoch wird sein Blick auch weiterhin auf unsere Stadtentwicklung gerichtet sein.

    Hans Fischer
    97078 Würzburg

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Berger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!