• aktualisiert:

    Würzburg

    Lions Club spendet Schutzausrüstung

    Im Bild von links bei der Spendenübergabe: Volker Sauer, Geschäftsführer des Klinikum Würzburg Mitte, Hans-Joachim Grassmann, Zweiter Vizegovernor Bayern Nord des Lions Club International, Dr. med. Frank Schiefelbein, Chefarzt der Klinik für Urologie am KWM-Standort Missioklinik und selbst Mitglied des Lions Clubs.
    Im Bild von links bei der Spendenübergabe: Volker Sauer, Geschäftsführer des Klinikum Würzburg Mitte, Hans-Joachim Grassmann, Zweiter Vizegovernor Bayern Nord des Lions Club International, Dr. med. Frank Schiefelbein, Chefarzt der Klinik für Urologie am KWM-Standort Missioklinik und selbst Mitglied des Lions Clubs. Foto: Klinikum Würzburg Mitte / Daniela Kalb

    Medizinische Schutzausrüstung im Gesamtwert von 2500 Euro übergab Hans-Joachim Grassmann, Zweiter Vizegovernor Bayern Nord des Lions Club International, an Volker Sauer, Geschäftsführer des Klinikums Würzburg Mitte, und Dr. med. Frank Schiefelbein, Chefarzt der Klinik für Urologie am Standort Missioklinik des KWM, heißt es in einer Pressemitteilung.  „Mit den Schutzmasken und Kitteln möchten wir das Klinikpersonal im Kampf gegen die Corona-Pandemie unterstützen und aktiv zu ihrem Schutz beitragen“, so Grassmann. „Dazu hat Lions Club International allen 19 Distriken des Lions Club Deutschland einen Geldbetrag zur Verfügung gestellt.“  Im Namen aller Beschäftigten des KWM bedankte sich Volker Sauer für die großzügige Spende: „Wir freuen uns, dass die Arbeit unserer Mitarbeiter gesehen, geschätzt und in dieser Form unterstützt wird. Als COVID-19-Schwerpunkt-Klinik benötigen wir auch weiterhin dringend diese Schutzausrüstung.“

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!