• aktualisiert:

    Würzburg

    Nächtliche Sperrungen auf der A3

    Luftbilder vom Bau des Katzenbergtunnels auf der A3 bei Würzburg. Es ist bereits zu erkennen, wo bald der Untere Kaulweg über den dann zugeschütteten Tunnel zur Kopenhagener Straße am Heuchelhof führen wird. Auf der Tunneldecke sollen Naherholungsangebote eingerichtet werden.
    Luftbilder vom Bau des Katzenbergtunnels auf der A3 bei Würzburg. Es ist bereits zu erkennen, wo bald der Untere Kaulweg über den dann zugeschütteten Tunnel zur Kopenhagener Straße am Heuchelhof führen wird. Auf der Tunneldecke sollen Naherholungsangebote eingerichtet werden. Foto: Bertold Diehm

    Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A3 werden im Bereich der Anschlussstelle Würzburg-Heidingsfeld Arbeiten an der Beschilderung durchgeführt. Dies erfordert in der Nacht von Sonntag, 17. Mai, auf Montag, 18. Mai, zwischen 20 Uhr und etwa 6 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg die Sperrung der Ausfahrt in Richtung Würzburg beziehungsweise Giebelstadt (B19). Das teilte die Autobahndirektion Nordbayern mit.

    Verkehrsteilnehmer, die die A3 in Fahrtrichtung Nürnberg an der Anschlussstelle Würzburg-Heidingsfeld verlassen möchten, werden zur Anschlussstelle Würzburg/Randersacker weitergeleitet. Von dort erfolgt über eine Umleitung die Rückführung zur Anschlussstelle Würzburg-Heidingsfeld. Alle weiteren Verkehrsbeziehungen sind durch die Baumaßnahme nicht betroffen.

    Wartungsarbeiten im Katzenbergtunnel

    Wegen turnusmäßiger Wartungsarbeiten des Katzenbergtunnels und des Einhebens einer Verkehrszeichenbrücke ist die A3 zudem in den Nächten von Montag, 18. Mai, bis Mittwoch, 20. Mai, zwischen den Anschlussstellen Würzburg-Heidingsfeld und Würzburg/Randersacker gesperrt.

    Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Nürnberg werden in den Nächten auf den 19. und 20. Mai zwischen 21 Uhr und etwa 5.30 Uhr über die Bedarfsumleitung U97 zur Anschlussstelle  Würzburg/Randersacker geleitet.  Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Frankfurt werden in der Nacht auf den 19. Mai zwischen 21 Uhr und circa 5.30 Uhr über die  U28 zur Anschlussstelle Würzburg-Heidingsfeld geleitet. In der Nacht auf den 20. Mai ist zwischen 21 Uhr und etwa 5.30 Uhr keine Vollsperrung der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt, sondern nur die Sperrung eines Fahrstreifens erforderlich.

    Die Sperrung in der Nacht auf Dienstag, 19. Mai, wird zusätzlich genutzt, um eine 50 Meter lange Verkehrszeichenbrücke über beide Richtungsfahrbahnen zu errichten. Darüber hinaus finden notwendige Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahndecke statt.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Stefanie Dürr

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!