• aktualisiert:

    Würzburg

    Unterhaltsame Gedankenreise in das Alter

    Charlotte Breyer hat ein neues Buch „Vom Glück der späten Jahre – graue Tage inklusive“ veröffentlicht. Die Aufnahme zeigt die langjährige Main-Post-Journalistin im Jahr 2014. 
    Charlotte Breyer hat ein neues Buch „Vom Glück der späten Jahre – graue Tage inklusive“ veröffentlicht. Die Aufnahme zeigt die langjährige Main-Post-Journalistin im Jahr 2014.  Foto: Christoph Weiß

    Empathisch, sensibel, aber auch humorvoll und realistisch – Charlotte Breyer hat das Thema Älterwerden in ihren Büchern so behandelt, wie man es auch mit jeder anderen Lebensphase tun sollte. Und darin bleibt sie sich in ihrem neuen Buch „Vom Glück der späten Jahre – graue Tage inklusive" treu. Ihre Leserinnen und Leser lädt sie damit auf eine unterhaltsame Gedankenreise in und durch das Alter ein.

    Gemischte Gefühle

    Dem Altwerden und Altsein blicken viele Menschen mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Da sind die Ängste, krank zu werden, auf vieles verzichten zu müssen, vielleicht einsam zu sein. Dem gegenüber stehen aber auch die Freiheit, nicht mehr alles mitmachen zu müssen, der intensivere Genuss der schönen Dinge des Lebens und die viel größere Gelassenheit als in jungen Jahren. Charlotte Breyers Texte sind ein einziger Tipp, sich mit dem Älterwerden anzufreunden – trotz der zweifellos vorhandenen Probleme wie Krankheit, Alleinsein oder trüben, traurigen Tagen.

    Die langjährige Main-Post-Journalistin, die dieser Tage 80 Jahre alt geworden ist, schöpft in ihrem neuen Buch nicht nur aus ihren eigenen Erfahrungen. Sie zitiert aus den Nachlässen und Büchern von klugen Männern und Frauen wie Margarete Mitscherlich, Goethe oder Seneca Weisheiten über das Alter. Charlotte Breyer erzählt von der Liebe in langjährigen Ehen, von der Neugier, auch in den späten Jahren Neues zu erfahren und zu lernen, dem Glück, Oma und Opa zu sein sowie der Freude an schönen Erinnerungen.

    Auch Jüngere sind angesprochen

    Charlotte Breyer liest seit vielen Jahren immer wieder in Senioreneinrichtungen aus ihren Büchern. Und natürlich fühlen sich gerade ältere und alte Menschen von ihren Texten angesprochen. Hier finden sie sich und ihre Lebenssituationen wieder. Aber eigentlich sollten auch junge und jüngere Leserinnen und Leser in dem neuen Buch der Autorin blättern. Zum einen verstehen sie dann vielleicht ihre Eltern und Großeltern noch besser, zum anderen erkennen sie, dass das Alter genauso schön und erfüllend sein kann wie jede andere Lebensphase. Es kommt halt - wie immer- darauf an, was man selber daraus macht.

    Oder mit den Worten von Charlotte Breyer: „Die schönen Stunden des Alters liegen in unserer Hand. Wir selbst sind es, die dafür sorgen müssen, dass es sie gibt.“

    Das Buch von Charlotte Breyer "Vom Glück der späten Jahre – graue Tage inklusive" ist im Echter Verlag erschienen. ISBN 978-3-429-05475-5.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!