• aktualisiert:

    Kirchheim

    Verwaltungsgemeinschaft verabschiedet langjährige Mitarbeiter

    Verabschiedet wurden bei der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim jüngst (vorn von links) Edgar Dittmann und Andreas Heizenreder. Anerkennung für ihre geleisteten Dienste zollten der Gemeinschaftsvorsitzende und Kirchheims Bürgermeister Björn Jungbauer (hinten rechts) sowie sein Stellvertreter und Geroldshausens Bürgermeister Gunther Ehrhardt (hinten links). 
    Verabschiedet wurden bei der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim jüngst (vorn von links) Edgar Dittmann und Andreas Heizenreder. Anerkennung für ihre geleisteten Dienste zollten der Gemeinschaftsvorsitzende und Kirchheims Bürgermeister Björn Jungbauer (hinten rechts) sowie sein Stellvertreter und Geroldshausens Bürgermeister Gunther Ehrhardt (hinten links).  Foto: Gemeinde Kirchheim

    Mit Edgar Dittmann und Andreas Heizenreder wurden jüngst zwei langjährige Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim verabschiedet - einer in den Ruhestand, der andere in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

    Andreas Heizenreder siedelte Ende 1991 von Kasachstan nach Deutschland. Er hatte in seiner Heimat  als Direktor eines landwirtschaftlichen Betriebs gearbeitet. Zum 1. September 1994 begann Heizenreder in Kirchheim seine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten. Nach Stationen im Einwohnermeldeamt, im Bauamt zeigte er sich viele Jahre in der Kasse unter anderem für die Gebühren, Versicherungen oder auch Vermietungen und Verpachtungen verantwortlich.

    Seinen ersten Arbeitstag in der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim hatte Edgar Dittmann am 1. Juni 1996, zuvor war er bereits bei einer Gemeinde im Landkreis beschäftigt und arbeitete als Land-wirtschaftsmeister in verschiedenen Stellungen. In seiner jahrzehntelangen Tätigkeit im Einwohnermelde- und Passamt übernahm Dittmann auch die Rentenberatung.

    Mittagsbetreuung in der Grundschule

    Zum Schuljahresende in den Ruhestand verabschiedet wurden Carina Hodek aus Kleinrinderfeld und Maria Kuhn aus Gaubüttelbrunn, welche als Mitarbeiterinnen in der Mittagsbetreuung der Grundschule tätig waren.

    Carina Hodek war seit 1. September 2008 Leiterin der Mittagsbetreuung und beendete auf eigenen Wunsch zum Schuljahresende ihre Tätigkeit. "Sie zeigte sich in dieser Zeit für die Organisation und Durchführung des Betreuungsangebots maßgeblich verantwortlich und war eine Institution mit viel Herzblut in der Mittagsbetreuung", heißt es in der Pressemitteilung weiter.

    Maria Kuhn war von 1. September 2001 bis 31. Juli 2002 und dann seit 1. September 2010 als Ergänzungskraft in der Mittagsbetreuung tätig und wechselt nun in den Ruhestand. Auch Maria Kuhn habe großes Engagement gezeigt, sie betreute viele Kinder und half diesen unter anderem bei den Hausaufgaben.

    Bei beiden Mitarbeiterinnen bedankten sich Schulleiterin Anke Ludwig, Vertreter des Elternbeirats und Schulverbandsvorsitzender Bürgermeister Björn Jungbauer für ihren Einsatz.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Susanne Vankeirsbilck

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!