• aktualisiert:

    Würzburg

    Vorfahrt genommen: drei Verletzte und hoher Sachschaden

    Hoher Sachschaden und drei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstag gegen 13.30 Uhr in der Nürnberger Straße ereignet hat. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 28-Jähriger mit seinem Audi auf der Inneren Aumühlstraße und bog nach links in die Nürnberger Straße ein. Dabei übersah er den Skoda eines 51-Jährigen, der auf der Nürnberger Straße stadteinwärts unterwegs war.

    Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Audi mit der Front gegen die rechte Fahrzeugseite des Skodas prallte. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Skoda auf den Ford einer 25-Jährigen geschoben, der sich auf der Linksabbiegespur eingeordnet hatte, um in die Innere Aumühlstraße abzubiegen. Bei der Kollision wurde die Front des Ford beschädigt.

    Der Fahrer des Skodas, dessen 77-Jährige Beifahrerin sowie die Fahrerin des Ford wurden leicht verletzt und begaben sich im Anschluss selbstständig zum Arzt. An den beteiligten Fahrzeugen, die allesamt nicht mehr fahrbereit waren, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Pkw wurden abgeschleppt. Die Gesamtschadenshöhe beziffert die Polizei auf rund 22 000 Euro.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Gerhard Meißner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!