• aktualisiert:

    Würzburg

    Würzburg: Beschimpfungen in der Innenstadt

    Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt informiert in einer Pressemitteilung über folgende Vorfälle am Wochenende:

    Zwei Autos zerkratzt

    In der Barbarastraße ist zwischen Samstag und Sonntag ein dort geparktes Auto zerkratzt worden. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 600 Euro. Anders verhielt es sich beim Vandalismus in der Keesburgstraße. Hier brachte der Unbekannte seine „Liebe“ zum Ausdruck, indem er laut Polizei ein Herz auf die Motorhaube eines Autos einkratzte. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

    Beschimpfungen in der Innenstadt

    Am Samstag gegen 14.10 Uhr lief ein 53-jähriger Mann die Spiegelstraße entlang, als er auf Höhe eines Cafés in der Fußgängerzone begann, wild die auf der Außenbestuhlung sitzenden Gäste zu beschimpfen. Anschließend wollte er das Café betreten. Hieran hinderte ihn der 52 - jährige Inhaber, der ihn nach draußen schob. Hierbei kam der 53 - Jährige zum Sturz und zog sich leichtes Nasenbluten zu. Nach erfolgter Behandlung wurde der 53-Jährige des Platzes verwiesen, dem er auch nachkam.

    Motorradfahrer kommt zum Sturz

    Am Samstag kam es gegen 17 Uhr zu einem Unfall im Bereich der Erthalstraße. Dabei übersah ein Autofahrer ein Motorrad. Beide auf dem Motorradsitzende wurden über die Motorhaube befördert. Sie wurden durch den Rettungsdienst in die Uniklinik gefahren. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 8500 Euro, so die Polizei.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Lucas Kesselhut

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!