aktualisiert:

Würzburg

Würzburg: Sprachnachricht verbreitet Fake News über Frauenmörder

Eine beunruhigende Sprachnachricht geht bei jungen Menschen in Würzburg umher. Sie wird über die sozialen Medien – wie i... Foto: Scheder/Kesselhut

Es sind beunruhigende Worte, die die junge Frau in der Sprachnachricht in den Mund nimmt. Ein Sexualstraftäter treibe in Würzburg sein Unwesen, suche seine Opfer über die Dating-Plattform Tinder, treffe sich dann mit ihnen, um sie zu vergewaltigen und anschließend umzubringen. Sogar von Zerstückelung ist die Rede.