• aktualisiert:

    Heidenheim

    1. FC Heidenheim rückt dank Sieg gegen Darmstadt nach oben

    1. FC Heidenheim - Darmstadt 98
    Heidenheims Sebastian Griesbeck (l) und Darmstadts Tim Skarke im Kopfballduell. Foto: Stefan Puchner

    Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt gewann zum Auftakt des siebten Spieltags verdient mit 1:0 (0:0) gegen Darmstadt 98 und steht vor den Spielen des Wochenendes zunächst nur einen Punkt hinter der Aufstiegszone. In einer lange Zeit schwachen Partie erzielte Robert Leipertz mit einem haltbaren Schuss aus 20 Metern das Siegtor für den FCH (59.). Darmstadt wartet weiter auf den ersten Auswärtssieg der Saison und rutschte auf den 15. Rang ab.

    Die Partie bot nur wenige Höhepunkte. Darmstadt konzentrierte sich vor 10.800 Zuschauern auf eine weitgehend sichere Defensive. Heidenheim fehlten meist die spielerischen Mittel, um diese auszuhebeln. Dann war es Leipertz, der mit einem Kullerball aus 20 Metern Darmstadts Torwart Florian Stritzel auf dem falschen Fuß erwischte und das Spiel entschied. Bei einem Schuss von Ognjen Ozegovic an die Torlatte verpassten die Gäste kurz vor Schluss den Ausgleich (87.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!