• aktualisiert:

    Leipzig

    Auftakt für Nagelsmann bei RB Leipzig

    Julian Nagelsmann
    Ex-Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann startet mit seinem neuen Team RB Leipzig in die Saison. Foto: Uwe Anspach

    Wenn alles im Sinne der Verantwortlichen verläuft, beginnt bei RB Leipzig heute eine neue Ära. Um 10.30 Uhr wird Julian Nagelsmann das erste Training des Champions-League-Teilnehmers leiten.

    Zuschauer erlaubt und erwünscht. Vorher wird der 31-Jährige noch eine Pressekonferenz geben, mit auf dem Podium der neue RB-Sportdirektor Markus Krösche sowie Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

    Das neue sportliche Führungsduo Nagelsmann/Krösche tritt keine leichte Nachfolge beim Fußball-Bundesligisten aus Sachsen an, selbst wenn sie zu zweit erledigen, was Ralf Rangnick in der vergangenen Spielzeit allein machte. Der 61-Jährige wechselte zu Red Bull, er ist nun der weltweite Fußballchef des Unternehmens, dem RB Leipzig gehört.

    Zumindest auf die Übernahme des Trainerpostens durch den ehemaligen Hoffenheimer Coach Nagelsmann konnten sich alle lange vorbereiten: Sein Wechsel hatte bereits im vergangenen Jahr festgestanden. 

    Nach dem rasanten Aufstieg des Vereins in nur wenigen Jahren nach der Gründung im Mai 2009 und den Plätzen zwei, sechs und drei in den bisherigen drei Bundesliga-Spielzeiten, wird Nagelsmann mit RB auch versuchen, Branchenführer FC Bayern und Vizemeister Borussia Dortmund unter Druck zu setzen. Ein Saisonziel wurde noch nicht genannt, wohl aber von Nagelsmann das perspektivische Ziel, mit den Leipzigern in den vier Jahren, die sein Vertrag gültig ist, einen Titel zu holen.

    Bis zum Pflichtspielauftakt mit dem Pokalmatch beim Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück hat RB vier Testspiele. Zum Ligaauftakt muss Nagelsmann mit seinem neuen Team beim Bundesliga-Debütanten 1. FC Union Berlin ran.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!