• aktualisiert:

    Osrblie (dpa)

    Biathletin Herrmann gewinnt ihr zweites Rennen im IBU-Cup

    Denise Herrmann
    Denise Herrmann hat im IBU-Cup ihren zweiten Sieg gefeiert. Foto: Fredrik von Erichsen

    Die frühere Langläuferin setzte sich in Osrblie im Sprint trotz einer Strafrunde vor den fehlerfrei gebliebenen Darja Wirolainen aus Russland und Paulina Fialkova aus der Slowakei durch. Die 27-Jährige aus Oberwiesenthal hatte nach den 7,5 Kilometern dank Laufbestzeit 18,6 Sekunden Vorsprung auf die Zweite und 27,6 Sekunden auf die Dritte. Sie geht damit als Führende in die Verfolgung am Samstag.

    Herrmann hatte schon im November für eine Überraschung gesorgt und gleich bei ihrem internationalen Biathlon-Debüt in Beitostölen einen Sieg gefeiert. Herrmann, die 2014 bei den Olympischen Spielen in Sotschi mit der Langlauf-Staffel Bronze gewonnen hatte, war im Frühjahr zum Biathlon gewechselt. Sie schaffte auf Anhieb die Qualifikation für den IBU-Cup. Ihr großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang.

    Auch im Weltcup wartete sie schon mit einem 18. und einem 21. Rang auf. Zuletzt war sie kurzzeitig zu den Langläufern zurückgekehrt, um sich eventuell für eine Teilnahme an der Langlauf-WM zu empfehlen. Bei den Skijägern ist sie nicht dabei.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!