• aktualisiert:

    Hamburg

    DHB will weitere Handball-Turniere nach Deutschland holen

    Mark Schober
    DHB-Vorstandsvorsitzender Mark Schober möchte weitere Turniere nach Deutschland holen. Foto: Marius Becker

    „Wir beschäftigen uns nach der erfolgreichen Männer-WM natürlich mit der strategischen Frage, weitere internationale Turniere auszurichten”, sagte DHB-Vorstandsvorsitzender Mark Schober dem Fachmagazin „Handballwoche”. „Wir stellen uns grundsätzlich gerne der internationalen Verantwortung, aber welche Events dies sein könnten, ist noch völlig offen.”

    Deutschland hatte zuletzt die Weltmeisterschaften der Frauen 2017 sowie der Männer in diesem Jahr ausgerichtet und wird im Januar 2024 Gastgeber der Männer-Europameisterschaft sein. Das nächste Turnier könnte die EM der Frauen 2024 sein, für die es noch keinen Ausrichter gibt. Wie bei der WM 2019, die gemeinsam mit Dänemark veranstaltet wurde, könnte auch die Frauen-EM im Dezember 2024 in mehreren Ländern stattfinden. Nach Informationen der „Handballwoche” haben sich außer Deutschland auch die Niederlande und die Schweiz ins Gespräch gebracht.

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!