• aktualisiert:

    Berlin

    Elf Zahlen zum 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Thomas Müller
    Bayern-Star Thomas Müller erzielte sein 100. Pflichtspieltor in der Münchner Allianz Arena. Foto: Tobias Hase/dpa

    0 - Erstmals in dieser Saison blieb RB Leipzig beim 0:2 in Frankfurt ohne eigenes Tor.

    3 - Gelbe Karten hat Paderborns Steffen Baumgart bereits kassiert. Bekommt er noch eine weitere, wäre er für ein Spiel gesperrt.

    5 - Treffer erzielte BVB-Neuzugang Erling Haaland in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielen - als erster Profi. Dass er dafür nur 57 Minuten benötigte, ist ebenfalls Rekord. Den bisherigen Bestwert hielt Vereinskollege Paco Alcácer mit 72 Minuten.

    8 - Gegen Mainz gelang Gladbach der achte Heimsieg in Serie. Die Borussia ist damit das beste Heimteam der Liga.

    10 - Gelbe Karten hat Paderborns Klaus Gjasula in seinen ersten 18 Bundesliga-Spielen nun bekommen. Das war zuvor nur dem ehemaligen Uerdinger Helmut Rahner genauso schnell gelungen.

    10 - Tore erzielte der BVB in den ersten beiden Rückrundenspielen. Das gelang bisher nur Ligakonkurrent Mönchengladbach, der in der Saison 1966/67 sogar elf Mal traf.

    19 - Partien hat der FC Schalke schon nicht mehr gegen den FC Bayern gewonnen.

    21 - Tore hat Robert Lewandowski nach 19 Spieltagen auf dem Konto. Diese Marke erreichte vor dem Polen nur Gerd Müller (1972/73).

    100 - Der VfL Wolfsburg kassierte gegen Hertha BSC die 100. Heimniederlage seiner Bundesliga-Geschichte.

    100 - Das 2:0 gegen Schalke war Thomas Müller 100. Pflichtspieltor in der Münchner Allianz Arena.

    1722 - Nach 1722 Tagen oder mehr als viereinhalb Jahren trifft Neven Subotic beim 2:0 des 1. FC Union gegen den FC Augsburg erstmals wieder in der Bundesliga. Zuletzt war der Innenverteidiger für Borussia Dortmund im Mai 2015 gegen Hertha BSC erfolgreich.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!