• aktualisiert:

    Hockenheim

    Hülkenberg rechnet mit Verbleib bei Renault

    Nico Hülkenberg
    Gut gelaunt in Hockenheim: Nico Hülkenberg (r) und Sebastian Vettel. Foto: Jens Meyer/AP

    „Es gibt keine Gründe, davon nicht auszugehen. Es ist nicht sicher, was ist in der Formel 1 sicher? Dinge können sich ganz schnell verändern. Aber so wie die Aktien heute stehen, glaube ich, ist sehr realistisch, dass ein Verbleib bei Renault wahrscheinlich ist”, sagte Hülkenberg am Rande des Grand Prix von Deutschland in Hockenheim.

    Der heute 31-Jährige war zur Saison 2017 von Force India zu Renault gewechselt. Sein Vertrag beim französischen Werksteam läuft Ende dieses Jahres aus. Seit diesem Jahr fährt Hülkenberg an der Seite des Australiers Daniel Ricciardo.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!