• aktualisiert:

    Stuttgart

    Füchse siegen in letzter Sekunde - Ludwigshafen vor Abstieg

    Hans Lindberg
    Hans Lindberg sicherte mit seinem Treffer den Füchsen Berlin den Sieg beim TVB Stuttgart. Foto: Jörg Carstensen/dpa

    Lindberg hatte in der letzten Spielsekunde einen umstrittenen Siebenmeter zum Endstand verwandelt und damit für den ersten Bundesliga-Sieg der Füchse nach zuvor vier Niederlagen gesorgt. Bester Werfer des Spiels war Stuttgarts Bobby Schagen mit neun Treffern.

    Die TSV Hannover-Burgdorf kommt in der Liga dagegen nicht in die Erfolgsspur. In eigener Halle spielten die Niedersachsen gegen den TBV Lemgo 27:27 (13:13)-Unentschieden und blieben im fünften Bundesliga-Spiel nacheinander sieglos. Lemgos Dani Baijens war mit neun Toren bester Werfer des Spiels, für Hannover war Morten Olsen mit sechs Toren am erfolgreichsten.

    Für die Eulen Ludwigshafen rückt der Abstieg immer näher. Das Schlusslicht verlor zuhause mit 22:28 (14:11) gegen den SC DHfK Leipzig. Der Tabellenvorletzte SG BBM Bietigheim kam gegen die HSG Wetzlar immerhin zu einem 26:26 (13:11)-Remis und darf weiter auf den Klassenverbleib hoffen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!