• aktualisiert:

    Fürth

    Greuther Fürth verpatzt Saisonstart gegen Aue

    SpVgg Greuther Fürth - Erzgebirge Aue       -  Aues Sören Gonther (l) schirmt den Ball vor dem Fürther Daniel Keita-Ruel ab.
    Aues Sören Gonther (l) schirmt den Ball vor dem Fürther Daniel Keita-Ruel ab. Foto: Timm Schamberger

    Dimitrij Nazarov (25. Minute) und Jan Hochscheidt (90.) erzielten vor 9970 Zuschauern im Sportpark Ronhof die Tore für die Sachsen, die gut verteidigten, effektiv konterten und in kritischen Situationen neben einem guten Martin Männel im Tor das notwendige Glück hatten.

    Nazarov erzielte Tor Nummer eins mit einer Direktabnahme nach einem Angriff über den linken Flügel. Florian Krüger passte perfekt in den Strafraum. Den Gastgebern mangelte es an Effektivität. Mittelstürmer Daniel Keita-Ruel scheiterte an Aues Schlussmann Männel (35.).

    Nach der Pause diktierten die Gastgeber das Geschehen klar. Es war ein Spiel auf ein Tor, aber Keita-Ruel (49.) köpfte drüber. Die größte Ausgleichschance gab es in der 81. Minute: Ein Freistoß des guten Neuzugangs Marvin Stefaniak prallte an den Pfosten. Julien Green zielte beim Nachschuss über das Auer Tor. Hochscheidt entschied die Partie mit einem erfolgreichen Nachschuss nach einem Konter.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!