• aktualisiert:

    Budapest

    Mercedes wechselt Motor im Formel-1-Wagen von Bottas

    Motorprobleme
    Musste nach drei Runden das Training auf dem Hungaroring beenden: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Foto: Sebastian Gollnow Foto: dpa

    Es gebe ein Problem, dass man noch nicht zurückverfolgen könne, hieß es während des ersten Freien Trainings zum Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring. Für Bottas war die Einheit nach nur zwei Runden bereits wieder beendet. Eine Strafe braucht er nicht fürchten. Mercedes griff auf einen bereits gebrauchten Motor zurück.

    Der Finne belegt im Gesamtklassement vor dem Ungarn-Rennen den zweiten Platz mit 41 Punkten Rückstand auf seinen britischen Teamkollegen Lewis Hamilton.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!