• aktualisiert:

    Mannheim (dpa)

    Andy Schmid „Handballer des Jahres”

    Andy Schmid von den Rhein-Neckar wurde zum „Handballer des Jahres” gewählt. Foto: Uwe Anspach

    „In den vergangenen Jahren wurden immer deutsche Handballer gewählt, deshalb empfinde ich es als spezielle Ehre, diesen Preis als ausländischer Spieler zu erhalten”, sagte der 34 Jahre alte Spielmacher der Rhein-Neckar Löwen. Zweiter wurde mit deutlichem Abstand Nationaltorhüter Andreas Wolff vor Steffen Weinhold.

    Nach seiner Auszeichnung ist Andy Schmid auch Kandidat für den Titel des „Welthandballers”, der jährlich von der Internationalen Handball-Föderation IHF gekürt wird.

    Bei den Frauen erhielt zum dritten Mal nach 2009 und 2010 die ehemalige Nationaltorhüterin Clara Woltering die Auszeichnung. Die 34-Jährige von Borussia Dortmund setzte sich gegen Anna Loerper und Emily Bölk durch. Die Wahl zum „Handballer des Jahres” führt die Fachzeitschrift seit 1978 durch.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!