• aktualisiert:

    Innsbruck

    Hannawald schließt Job als Skisprung-Coach aus

    Sven Hannawald
    Sven Hannawald (l) will sich nicht erneut dem Leistungsdruck bei den Skispringern aussetzen. Foto: Daniel Karmann/dpa

    „Ich würde die Gefahr sehen, dass ich gesundheitlich wieder dort landen würde, wo ich nicht mehr hinmöchte. Ein Burnout reicht mir”, sagte der 45-Jährige, dem der Leistungsdruck in seiner aktiven Laufbahn psychisch enorm zu schaffen gemacht hatte, in einem Interview der „Sport Bild”. Hannawald hatte im Winter 2001/02 als erster Springer der Tournee-Geschichte alle vier Wettbewerbe nacheinander gewonnen.

    Der frühere Top-Adler ist jetzt Experte und Co-Kommentator beim  TV-Sender Eurosport und seiner Sportart damit verbunden geblieben. Näher ran möchte er aber nicht mehr. „Mein Ehrgeiz und Perfektionismus würden mir im Trainerjob nicht guttun. Ich will meinem Körper nicht zu viel zumuten und gebe mir die nötigen Pausen”, fügte Hannawald an.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!