• aktualisiert:

    Lausanne

    IOC legt neue Reihenfolge bei Olympia-Einmarsch fest

    Einzug der Nationen
    Griechenland wird traditionell auch weiter als erste Olympia-Mannschaft einmarschieren. Foto: Gero Breloer/dpa

    Die Änderung der Reihenfolge hat das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne beschlossen. „Damit erhält das Flüchtlingsteam noch mehr Aufmerksamkeit im Stadion und beim Fernsehpublikum”, sagte IOC-Sprecher Mark Adams. 2016 in Rio de Janeiro war eine Mannschaft aus Flüchtlingen aus aller Welt erstmals angetreten und unmittelbar vor Gastgeber Brasilien am Ende einmarschiert.

    Vor den Gastgebern, die weiterhin die Reihe beschließen, werden künftig die Ausrichter der folgenden Spiele ins Stadion gehen. Das heißt für Tokio, dass die USA (für Los Angeles 2028) und Frankreich (für Paris 2024) direkt vor den Japanern an der Reihe sind. Bei den Winterspielen 2022 in Peking, ist Italien als Gastgeber der folgenden Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo das vorletzte Team gleich vor China.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!