• aktualisiert:

    Phoenix

    Langer wird Gesamt-Vierter auf Golf-Seniorentour

    Golf-Veteran
    Bernhard Langer ist seit Jahren der dominante Spieler auf der US-Senioren-Tour. Foto: Jens Büttner/zb/dpa

    Der 62 Jahre alte gebürtige Anhausener spielte auf der Schlussrunde beim abschließenden Turnier in Phoenix zwar unter anderem ein Ass, doch am Ende reichten 268 Schläge und der vierte Platz beim mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Event im US-Bundesstaat Arizona auch nur zum vierten Rang in der Saisonwertung.

    Nachfolger von Langer an der Spitze der Geldrangliste wurde Scott McCarron aus den USA, der 2019 insgesamt über 2,5 Millionen Dollar gewann. Den Turniersieg feierte der 55 Jahre alte Amerikaner Jeff Maggert mit einem Gesamtergebnis von 262 Schlägen und einem Erfolg im Stechen gegen den Südafrikaner Retief Goosen.

    Der deutsche Golf-Veteran Langer ist seit mehr als einem Jahrzehnt der dominierende Spieler auf der US-Champions-Tour und hat bereits über 28 Millionen Dollar an Preisgeldern eingespielt. Mit 40 Siegen jagt er den Rekord von US-Legende Hale Irwin, der 45 Turniere auf der Senioren-Tour gewinnen konnte. Langer ist der einzige Spieler bei den über 50-Jährigen, der bei allen fünf Major-Turnieren den Titel holte und damit den sogenannten „Senior Slam” perfekt machte.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!