• aktualisiert:

    Turin

    Lazio schlägt Inter im Spitzenspiel - Juventus nun vorn

    Zweikampf       -  Inter Mailands Lautaro Martinez (l) und Lazios Francesco Acerbi im Kopfball-Duell um den Ball.
    Inter Mailands Lautaro Martinez (l) und Lazios Francesco Acerbi im Kopfball-Duell um den Ball. Foto: Alfredo Falcone/LaPresse/dpa

    Der italienische Fußball-Rekordmeister siegte auch ohne Superstar Cristiano Ronaldo, der geschont wurde, daheim 2:0 (1:0) gegen Abstiegskandidat Brescia Calcio. Weil Inter Mailand am Abend das Spitzenspiel 1:2 (1:0) bei Lazio Rom verlor, liegt Juventus nun mit 57 Punkten knapp vor Lazio, das 56 Zähler hat. Inter fiel mit weiterhin 54 Zählern auf Rang drei zurück.

    Der Ex-Dortmunder Ciro Immobile sorgte per Foulelfmeter in der 50. Minute für den Ausgleich und schoss für Lazio bereits seinen 26. Saisontreffer. Sergej Milinkovic-Savic (69.) erzielte das Siegtor. Die Gäste aus Mailand waren durch Ashley Young (44.) kurz vor der Halbzeit in Führung gegangen und drängten am Ende vergeblich auf den Ausgleich.

    Juventus spielte zuvor nach einer Gelb-Roten Karte gegen Florian Ayé ab der 37. Minute in Überzahl und nutzte dies aus. Paulo Dybala (39. Minute) und Juan Cuadrado (75.) erzielten die Tore für die Turiner.

    Torschütze Dybala       -  Juves Paulo Dybala (l) freut sich mit Teamkollege Danilo Luiz da Silva über sein Tor zum 1:0.
    Juves Paulo Dybala (l) freut sich mit Teamkollege Danilo Luiz da Silva über sein Tor zum 1:0. Foto: Marco Alpozzi/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!