• aktualisiert:

    Hamburg

    Legendäre HSV-Stadionuhr im Volksparkstadion abgebaut

    HSV-Uhr
    Ist Geschichte: Die HSV-Stadionuhr. Foto: Daniel Reinhardt

    Die Uhr hatte bis zum Abstieg der Hanseaten im Mai 2018 die Dauer der Bundesliga-Zugehörigkeit des HSV und danach die Zeitspanne der Vereinsexistenz des 1887 gegründeten Clubs angezeigt.

    „Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir inhaltlich und personell eine Veränderung möchten”, hatte Vorstandschef Bernd Hoffmann die im Juni getroffene Entscheidung begründet. An der Stelle, an der bisher die Uhr hing, sind nun die die GPS-Koordinaten des Anstoßpunktes im Volksparkstadion angebracht.

    „Damit rücken wir den Fußball weiter in den Mittelpunkt”, twitterte der HSV dazu. Die „Bild”-Zeitung hatte zuerst vom Abbau der Uhr berichtet. Für den HSV beginnt die Saison am 28. Juli mit dem Heimspiel gegen Darmstadt 98.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!