• aktualisiert:

    MARATHON

    Einen Halbmarathon in Gummisandalen laufen

    Heinz Grove bestritt den iWelt-Halbmarathon in hellblauen Gummisandalen. Darauf schwört er beim Laufen. Weiß Foto: Foto:

    Besonders leicht, trittsicher, gute Stabilität und Dämpfung und Preise von um die hundert Euro: Laufschuhe sind fast schon eine Philosophie für sich. Eine Philosophie, um die sich Heinz Grove nicht kümmert. Während alle um in herum ausgewählte Laufschuhe tragen, läuft er in Gummisandalen ins Ziel beim iWelt-Marathon Würzburg. Über 21 Kilometer hat er darin zurückgelegt – und das nicht zum ersten Mal.

    Bequem und gut gedämpft

    „Ich schwöre auf die Gummisandalen zum laufen“, sagt der 79-Jährige. Das Joggen sei so bequemer und man liefe gut gedämpft. Für lange Distanzen gebe es nichts Besseres. „Natürlich muss man sich daran erst gewöhnen, aber neue Wäsche passt ja auch nicht immer sofort ohne zu zwicken“, so Grove. Für Hüfte und Knie seien die Sandalen die beste Wahl. So könne er auch mit seinen fast 80 Jahren noch lange Strecken ohne Beschwerden zurücklegen. Das Paar, das er für diesen Lauf trägt, ist übrigens neu, das Modell aber das gleiche wie immer.

    Durch den Marathon in die Welt

    Wie viele Läufe er schon in den Gummischuhen zurückgelegt hat, die von den meisten eher zur Gartenarbeit getragen werden, weiß der Halbmarathonläufer nicht genau. Es seien aber etwa 35 gewesen. Darunter waren Marathons, Halbmarathons und andere Läufe. Bis hinauf zur Nordseeküste haben Grove die Sandalen getragen. „Durch den Marathon bin ich in die Welt gekommen, und das kann mir keiner mehr nehmen“, sagt der Rentner.

    Zum New York Marathon

    Ins Ziel beim diesjährigen iWelt-Marathonevent lief er etwa zeitgleich mit dem Marathonsieger Andre Ziegert ein, der zwei Stunden und fast 43 Minuten brauchte. Während der Sieger aus Attendorn seine Ankunft nach über 42 Kilometern feierte, ging Grove gelassen von der Bahn: „Morgen habe ich das alles schon wieder vergessen, den Marathon und das Laufen.“

    Denn sein nächstes Ziel hat der 79-Jährige schon im Blick. Im nächsten Jahr möchte er in seinen Gummisandalen zum vierten Mal beim New York Marathon antreten – dann mit 80 Jahren.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!