• aktualisiert:

    Stockholm

    Portugals Handball auf Höhenflug - EM vorläufige Krönung

    Höhenflug
    Portugal überzeugte bei der Handball-EM. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

    Für Branquinho ist es schon jetzt das größte Erlebnis in seiner bisherigen Karriere. „Wir haben Geschichte geschrieben. Jetzt freue ich mich auf das Spiel gegen Deutschland”, sagte der Linksaußen vom FC Porto. Mit seinem Verein hat er in dieser Saison in der Champions League schon den THW Kiel besiegt. „Ich habe also sehr gute Erinnerungen an Deutschland.”

    Portugal ist das Überraschungsteam dieser EM. Erstmals seit 2006 wieder dabei, haben die Südeuropäer mindestens Rang sechs und damit die beste Platzierung der Historie schon sicher. „Die machen einen richtig guten Job”, lobte Bundestrainer Christian Prokop.

    Der starke Auftritt bei der XXL-Endrunde ist Beleg für den Aufschwung, der sich bei den vergangenen Nachwuchsturnieren bereits angedeutet hatte. In der U19, U20 und U21 war Portugal jeweils im EM-Halbfinale vertreten. Prokop prophezeit daher: „Wir werden uns künftig öfter mit ihnen duellieren.”

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!