• aktualisiert:

    Lyon

    Präsident von Olympique Lyon: Mourinho hat Verein abgesagt

    José Mourinho
    José Mourinho wird nicht Trainer von Olympique Lyon. Foto: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

    Es seien „schmeichelnde” Nachrichten mit Mourinho ausgetauscht worden, teilte Lyons Präsident Jean-Michel Aulas in einem Statement mit. Auf ein Treffen habe sich Mourinho dann aber nicht eingelassen, da er derzeit bereits andere Projekte habe, erklärt Aulas in der Mitteilung des französischen Fußball-Erstligisten. Weitere Angaben machte Aulas nicht.

    Er äußerte sich Medienberichten zufolge bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der Vereinsbilanz in Lyon näher dazu, warum es Mourinho nicht in die französische Metropole ziehe. Der 56-Jährige habe sich bereits für einen anderen Verein entschieden oder werde sich entscheiden, zitierte die Sportzeitung „L'Équipe” Aulas.

    Olympique Lyon hatte sich erst zu Wochenbeginn von Trainer Sylvinho getrennt. Der 45 Jahre alte Brasilianer war erst vor zwei Monaten Coach des früheren Serienmeisters geworden. Eine Entscheidung, wer neuer Coach werde, sei noch nicht getroffen, betonte Aulas.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!