• aktualisiert:

    Turin

    Ronaldo führt Juventus zu Sieg - Punktverlust für Inter

    Matchwinner: Christiano Ronaldo
    Juves Doppelpacker Cristiano Ronaldo (r) feiert sein Tor zum 1:0 mit Mitspieler Paulo Dybala. Foto: Alessandro Di Marco/ANSA/AP

    Acht Tage nach der ersten Saisonniederlage (1:3 bei Lazio Rom) gewann Juve gegen Udinese Calcio mit 3:1 (3:0).

    Ronaldo brachte die Gastgeber mit seinen Saisontoren Nummer acht und neun in der 9. und 37. Minute früh auf die Siegerstraße, Leonardo Bonucci legte noch vor der Pause nach (45.). Für die Gäste traf Ignacio Pussetto in der Nachspielzeit (90.+4). DFB-Nationalspieler Emre Can saß bei den Turinern nur auf der Bank.

    Inter Mailand büßte durch ein 1:1 (1:0) beim AC Florenz seinen Zwei-Punkte-Vorsprung ein. Nach dem frühen Tor von Borja Valero in der achten Minute führte Inter bis in die Nachspielzeit und kassierte dort noch den Ausgleich durch Dusan Vlahovic (90.+2). Bei Florenz fehlt Ex-Bayern-Profi Franck Ribéry langfristig nach einer Operation am Sprunggelenk.

    Atalanta Bergamo büßte im Kampf um die Europapokalplätze Boden ein. Der Champions-League-Achtelfinalist verlor beim FC Bologna mit 1:2 (0:1), blieb aber mit 28 Punkten Tabellen-Sechster. Für die Hausherren trafen Rodrigo Palacia (12.) und Andrea Poli (53.), Ruslan Malinovsky verkürzte (60.). Der Tabellen-Dritte Lazio Rom (33) spielt erst am Montag zum Abschluss des 16. Spieltags.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!