• aktualisiert:

    Melbourne

    Talent Gauff wirft Titelverteidigerin Osaka aus dem Turnier

    Cori Gauff
    Cori Gauff sorgte bei den Australian Open für eine große Überraschung. Foto: Natasha Morello/AAP/dpa

    In der dritten Runde gewann die junge US-Amerikanerin in Melbourne mit 6:3, 6:4 gegen die Weltranglisten-Vierte aus Japan und zog damit ins Achtelfinale ein. Dort kämpft die jüngste Teilnehmerin des Grand-Slam-Turniers am Sonntag gegen die Chinesin Zhang Shuai oder Sofia Kenin aus den USA um den Einzug ins Viertelfinale.

    Bei den US Open hatte Gauff noch klar gegen Osaka verloren. Nun wurde sie zur jüngsten Tennisspielerin seit Jennifer Capriati 1991, die eine Top-Fünf-Spielerin besiegte. Schon bei ihrem Grand-Slam-Debüt in Wimbledon hatte Gauff im vorigen Jahr mit dem Einzug ins Achtelfinale für Furore gesorgt.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!