• aktualisiert:

    Bamberg

    Titelverteidiger Bamberg zum Pokalauftakt gegen Gießen

    Titelverteidiger
    Brose Bamberg wurde in diesem Jahr deutscher Basketball-Pokalsieger. Foto: Nicolas Armer

    Der zweimalige Hockey-Olympiasieger Max Müller loste außerdem die Begegnung zwischen dem deutschen Meister FC Bayern München und den Telekom Baskets Bonn aus. Pokalfinalist und Vizemeister ALBA Berlin hat gegen s.Oliver Würzburg Heimrecht.

    Weiter ist der Mitteldeutsche BC gegen medi Bayreuth gefordert, ratiopharm Ulm spielt gegen Vechta, die Fraport Skyliners aus Frankfurt gegen die BG Göttingen und die Crailsheim Merlins gegen die EWE Baskets Oldenburg. Die MHP Riesen Ludwigsburg müssen zunächst gegen die Basketball Löwen Braunschweig bestehen.

    Das Achtelfinale findet zum Auftakt am 28. und 29. September statt. Die Gewinner der acht Begegnungen qualifizieren sich für das Viertelfinale, das am 14. und 15. Dezember ausgetragen wird. Das Finale ist für den 16. Februar 2020 angesetzt. Im Pokal sind seit dieser Saison 16 Bundesligisten vertreten, die aktuellen Auf- und Absteiger dürfen jeweils nicht mitspielen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!