• aktualisiert:

    Darmstadt

    Torefestival in Darmstadt: Nürnberg verpasst Anschluss

    Darmstadt 98 - 1. FC Nürnberg
    Darmstadt-Doppeltorschütze Serdar Dursun (l) ist vor Nürnbergs Patrick Erras am Ball. Foto: Hasan Bratic

    Die Franken kamen am Sonntag trotz Führung in einem turbulenten Spiel nicht über ein 3:3 (2:1) beim SV Darmstadt 98 hinaus und konnten damit nur eines der vergangenen fünf Liga-Spiele für sich entscheiden.

    Die beiden Neuzugänge Robin Hack (9. Minute/85.) und Michael Frey (45.) erzielten die drei Tore für Nürnberg, das sich nach einer zwischenzeitlichen Führung lange Hoffnungen auf einen Dreier machen durfte. Stoßspitze Serdar Dursun (6./82.) erzielte für die Lilien zwei Tore, zudem traf Dario Dumic (75.).

    Schon in der ersten Halbzeit hatte der FCN mächtig Glück, nicht höher in Rückstand zu geraten. Nürnberg agierte passiv und ließ die Gastgeber spielen. Ein weiteres Tor von Dursun (31.) zum möglichen 2:1 wurde durch den Videobeweis zurückgenommen, weil eine Abseitsstellung vorausging. Die nach dem Wechsel erstarkten Franken verpassten danach mehrmals die Vorentscheidung und wurden bestraft. Das Spiel hätte auch 4:4 oder 5:5 enden können.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!