• aktualisiert:

    Shanghai

    US-Basketballer starten mit Sieg gegen Tschechien

    Tschechien - USA
    US-Coach Gregg Popovich (M) gibt seinen Spielern taktische Anweisungen. Foto: Ng Han Guan/AP

    Im ersten Viertel tat sich das Team von Erfolgstrainer Gregg Popovich schwer, zog dann aber davon. Vier Profis des Siegerteams punkteten zweistellig, Aufbauspieler Donovan Mitchell erzielte 16 Zähler. Die USA streben als erstes Team der WM-Geschichte den dritten Titel in Serie an, dafür stehen allerdings viele Top-Athleten wie LeBron James, Stephen Curry und James Harden nicht zur Verfügung. Im zweiten Spiel der Gruppe E bezwang die Türkei mit 86:67 Japan.

    Deutschlands Vorrundengegner Dominikanische Republik glückte ein erwarteter Auftakterfolg. Der Weltranglisten-18. setzte sich in Shenzhen knapp mit 80:76 gegen den Außenseiter Jordanien durch. Bester Werfer für den Karibikstaat war Victor Liz mit 15 Punkten, bei Jordanien konnte Center Ahmad Al Dwairi mit 34 Zählern überzeugen.

    Die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds trifft nach der 74:78-Niederlage gegen Frankreich am Dienstag auf die Dominikanische Republik und beendet die Vorrunde gegen Jordanien am Donnerstag. Die besten zwei Teams ziehen in die Zwischenrunde ein.

    Medaillenkandidat Australien bezwang zum Start nach einigen Problemen Kanada mit 108:92. Beide Teams könnten in der Zwischenrunde möglicher Gegner von Deutschland sein. Am Eröffnungstag der Weltmeisterschaft hatten die Titelanwärter Spanien mit 101:62 gegen Tunesien und Serbien mit 105:59 gegen Angola ihre Pflichtaufgaben erfolgreich erledigt. Gastgeber China gewann gegen die Elfenbeinküste mit 70:55.

    Dominikanische Republik - Jordanien
    Der Jordanier Zaid Abbas verteidigt gegen Victor Liz (l) von der Dominikanischen Republik. Foto: Swen Pförtner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!