• aktualisiert:

    Los Angeles

    Vancouver und San Francisco im Finale der Overwatch League

    San Francisco Shock
    San Francisco Shock steht zusammen mit den Vancouver Titans im Finale der Overwatch League. Foto: Robert Paul/Blizzard Entertainment

    Vancouver Titans und San Francisco Shock stehen im Finale der Overwatch League 2019. Beide Teams gingen als Tabellenführer und damit als Favoriten ins Rennen um den Meisterschaftstitel. San Francisco hatte sich den Weg ins Finale allerdings nicht leicht gemacht.

    Bereits zum Start der Playoffs verwies Atlanta Reign das Team in die Lower Bracket. Von dem frühen Rückschlag ließ sich San Francisco Shock jedoch nicht beirren.

    Auf dem Weg zum Finale schickte das Team London Spitfire, Los Angeles Gladiators, Hangzhou Spark und New York Excelsior nach Hause. Bei ihrem Weg durch die Lower Bracket verlor San Francisco keine einzige Karte. „Ich bin so glücklich! Das Finale war unser größtes Ziel in dieser Saison”, sagte Jay „sinatraa” Won (19) nach dem Sieg im Lower Bracket Final gegen New York Excelsior.

    Seoul Dynasty und London Spitfire beendeten die Saison auf dem geteilten siebten Platz. Atlanta Reign und Los Angeles Gladiators davor auf dem geteilten fünften Platz. Der dritte Platz geht an New York Excelsior, direkt vor Hangzhou Spark.

    Somit spiegeln die bisherigen Ergebnisse der Playoffs auch die Platzierungen der Teams in der regulären Saison wider. Dort belegte Vancouver Titans den ersten Platz. Im Finale der Playoffs ist das Momentum jedoch auf der Seite von San Francisco Shock.

    Zuletzt spielten beide Teams gegen New York Excelsior. Die Vancouver Titans setzten sich mit einem knappen 4:3 durch. San Francisco Shock jedoch eliminierte die New Yorker leichthändig mit einem klaren 4:0. Die Nachricht von Sinatraa Richtung der Kontrahenten im Finale: „Ein einfaches 4:0, wie schon gegen alle anderen Teams zuvor!”

    Das Finale der OWL wird am 29. September um 21 Uhr deutscher Zeit im Wells Fargo Center in Philadelphia ausgetragen. Die Teams spielen in den Playoffs um insgesamt 3,5 Millionen US-Dollar, wobei das Siegerteam 1,1 Millionen Dollar einstreicht.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!