• aktualisiert:

    Berlin

    Zahlen zum 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    Premierentor
    Traf gleich in seinem ersten Bundesligaspiel ins gegnerische Tor: Bayerns Joshua Zirkzee. Foto: Patrick Seeger/dpa

    0 - Borussia Dortmund bleibt nach dem 3:3 gegen Leipzig der einzige Bundesligist ohne Heimniederlage.

    1 - Bayern-Talent Joshua Zirkzee hat in seinem ersten Bundesliga-Spiel sein ersten Tor geschossen - und die Bayern damit in Freiburg zum Sieg geführt.

    4 - Werder Bremen kassierte erstmals in der Vereinsgeschichte im eigenen Stadion vier Gegentore in der ersten Halbzeit.

    5 - Der FSV Mainz 05 feierte beim 5:0 in Bremen seinen höchsten Auswärtssieg in der Bundesliga.

    6 - Frankfurts Martin Hinteregger traf bereits zum sechsten Mal und bleibt der torgefährlichste Verteidiger der Liga. Geholfen hat das gegen den 1. FC Köln aber nicht.

    7 - Timo Werner traf bei Borussia Dortmund im siebten Bundesliga-Spiel in Folge.

    12 - Seit zwölf Pflichtspielen ist Kai Havertz in Folge schon an keinem Tor beteiligt gewesen. Im Vorjahr hatte der Leverkusener in mehr als jedem zweiten Spiel ein Tor erzielt oder eines vorbereitet.

    60 - Torwart Jiri Pavlenka sorgte für das 60. Eigentor in Werder Bremens Vereinshistorie.

    140 - Gladbachs Patrick Herrmann wurde gegen Paderborn zum 140. Mal in einem Ligaspiel ausgewechselt und teilt sich die Spitzenposition in dieser Statistik mit Halil Altintop.

    200 - In seinem 200. Bundesliga-Spiel durfte Marvin Plattenhardt Hertha BSC zum ersten Mal als Kapitän auf den Platz führen.

    700 - Das 1:0 der Hertha in Leverkusen war das 700. Berliner Auswärtstor in der Bundesliga.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!