• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Blitztore auf schwerem Wirmsthaler Rasen

    Der VfR Sulzthal und der SV Riedenberg liefern sich nach zwei frühen Treffern ein Spiel, bei dem viel stückwerk bleibt. Die Bezirks- und Kreisligisten aus dem Landkreis testen mit sehr unterschiedlichem Erfolg.
    Ab durch die Mitte möchte Lorenz Halbig (in blau) vom VfR Sulzthal; Riedenbergs Jonas Wolf (links) und Maximilian Spahn passt das nicht. Foto: Hopf       -  Ab durch die Mitte möchte Lorenz Halbig (in blau) vom VfR Sulzthal; Riedenbergs Jonas Wolf (links) und Maximilian Spahn passt das nicht. Foto: Hopf
    Ab durch die Mitte möchte Lorenz Halbig (in blau) vom VfR Sulzthal; Riedenbergs Jonas Wolf (links) und Maximilian Spahn passt das nicht. Foto: Hopf

    VfR Stadt Bischofsheim - TSV Münnerstadt 3:3 (3:1). Tore: 0:1 Janik Markert (6., Foulelfmeter), 1:1, 2:1 Florin Christea (14., 25.), 3:1 Ionut Neata (28.), 3:2 Lucas Fleischmann (59.), 3:3 Janik Markert (64.).

    Der Bezirksligist, bei dem unter anderem die Offensivkräfte Niklas Markart und Ahmet Coprak fehlten, ging am Freitagabend zwar früh in Führung, geriet dann aber deutlich in Rückstand, weil die "rumänische Fraktion" des Kreisklassisten TSV-Keeper Jonas Warthemann binnen einer Viertelstunde dreimal das Nachsehen gab. Im zweiten Durchgang schaffte Münnerstadt, bei dem nun die beiden Trainer Goran Mikolaj und Michael Knysak mitwirkten, noch den Ausgleich gegen die von Frank Kirchner gecoachten VfR-ler.

    FC Thulba - DJK Schwebenried/Schwemmelsbach 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Julian Hart (32.), 0:2 Jannik Göller (42.), 1:2 Tobias Huppmann (51.), 1:3 Jannik Göller (64.), 1:4 Marc Müller (78.).

    Auf der Thulbaer Höhe wurde der Gast aus der Landesliga seiner Favoritenrolle gerecht, traf aber auf kampfeslustige Frankonen, die nicht in Bestbesetzung aufliefen. So staunten die Zuschauer schon vor dem Anpfiff, weil die Gastgeber mit René Leurer einen meist als Angreifer eingesetzten Abwehrmann zwischen die Pfosten stellten. Er machte seine Sache ordentlich in einer Partie, die von vielen Auswechslungen geprägt war. Er ließ sich aber zweimal von Jannik Göller, dem jüngeren Bruder des Rottershausener Torjägers Julian Göller bezwingen.

    SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth - FC Westheim 2:5 (1:4). Tore: 0:1 Fabian Martin (24.), 0:2 David Böhm (33.), 0:3 Yanik Pragmann (37.), 0:4 Maximilian Seit (38.), 1:4 Linus Wilm (40.), 1:5 Andreas Graup (61.), 2:5 Thomas Aulbach (76., Foulelfmeter).

    In Wartmannsroth kam der Bezirksligist zu einem standesgemäßen Erfolg, der nach einem viertelstündigem Zwischenspurt bereits zur Pause gesichert war. Die in starker Besetzung antretende Elf von Spielertrainer David Böhm ging den zweiten Durchgang etwas ruhiger an. Zum einen gab es etliche Auswechslungen; zum anderen war Schonung für das sonntägliche Match in Rottershausen angesagt, wo der Widerstand wohl als größer angesehen wurde.

    FC 06 Bad Kissingen - FT Schweinfurt II 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Vlad-Mircea Ruja (25.), 2:0 Fuaad Kheder (70.), 3:0 Mahmud Hassani (89.).

    Gegen den Schweinfurter Kreisligisten gelangen den Bad Kissingern wie schon in der Vorwoche drei Treffer. Allerdings siegte man diesmal in Winkels, weil anders als zuvor Gegentreffer vermieden wurden. Dabei machte sich das Mitwirken von Philip Greubel nach langer Verletzungspause positiv bemerkbar, während Christian Laus, Ervin Gergely und die drei Hüfners immer noch nicht einsatzfähig sind. Die Gäste hielten ordentlich dagegen; die beiden letzten Treffer der Heimelf erzielten mit Fuaad Kheder und Mahmud Hassani zwei in Hälfte 2 eingewechselte Akteure.

    SG Oerlenbach/Ebenhausen - FT Schweinfurt 0:6 (0:3). Tore: 0:1 Dominik Popp (23.), 0:2 Pascal Rinbergas (37.), 0:3, 0:4 Maximilian Mosandl (40., 55.), 0:5 Kai Hochrein (71.), 0:6 Tyrell Walton (89.). Gelb-rot: Frank Schmitt (90., Oerlenbach/Ebenhausen).

    Die Verantwortlichen der Freien Turner wollten in Ebenhausen wohl etwas für das Selbstvertrauen des Kaders ihrer Ersten tun. Dort waren die Schützlinge von Adrian Gahn wie erwartet mit ihrem Neuzugang Marcel Hölderle hochüberlegen, beschäftigten SG-Keeper Steffen Rauh vom Anpfiff weg und blieben auch im zweiten Durchgang mit neun frischen Kräften ständig am Drücker. Die Gastgeber hielten ordentlich dagegen; in Sachen Kampf war dem Kreisligisten kein Vorwurf zu machen.

    SV Ramsthal - DJK Altbessingen 2:5 (2:2). Tore: 0:1 Kai Herold (18.), 0:2 Dominik Göbel (32.), 1:2 Enrico Ott (33.), 2:2 Sascha Ott (43.), 2:3 Manuel Burkard (58.), 2:4 Julian Weidner (65.), 2:5 Mario Full (73.).

    In Strahlungen setzte sich der Bezirksligist durch, traf aber auf einen Kontrahenten in guter Form, der sich auch von einem Zwei-Tore-Rückstand nicht beeindrucken ließ. Dass es für die Mannen von Tim Herterich nicht zu einem Achtungserfolg reichte, war insbesondere der Tatsache geschuldet, dass bei Ramsthal einige Akteure fehlten. DJK-Coach Michael Fery konnte dagegen aus dem Vollen schöpfen, was sich gerade auf das Spiel nach der Pause auswirkte.

    VfR Sulzthal - SV Riedenberg 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Lukas Hergenröther (3.), 1:1 Felix Keß (7.).

    Unpünktlich eintreffende Zuschauer sahen in Wirmsthal keine Treffer, denn die beiden Tore der Partie fielen früh. In spielerischer Hinsicht war das Geschehen noch keine Offenbarung, was aber auch am schwer bespielbaren Untergrund lag.

    FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen I - SG Franken 06 Sennfeld 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Alexander Müller (1.), 1:1 Marcial Weisensel (38.), 2:1 Pascal Görner (80.).

    In Strahlungen überrumpelten die Mannen von Klaus Seufert den vom Ex-Ebenhausener Torjäger Elio Trasente betreuten Gegner gleich nach dem Anstoß und schafften die Führung. Doch weitere Treffer gelangen erst einmal nicht, weil der Schweinfurter Kreisligist dagegenhielt. Er glich noch vor der Pause durch den landesligaerfahrenen Marcial Weisensel (Unterpleichfeld und Schwebenried) aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselten beide Teams stark durch. Dem eingewechselten Pascal Görner gelang in der Schlussphase noch der Siegtreffer.

    DJK Salz/Mühlbach - TSV Steinach 3:2 (2:0). Tore: 1:0 Florian Ruppert (8.), 2:0 Marek Buchowski (11.), 2:1 Maximilian Lebsack (47.), 3:1 Marek Buchowski (67.), 3:2 Tizian Ziegler (86.).

    Der Sieg dürfte den Gastgebern im Kampf um den Spitzenplatz in der Kreisklasse 2 weiter Auftrieb geben. Die TSVler ihrerseits schonten zunächst ihre Kräfte; der schnelle 0:2-Rückstand war aber nicht nach ihrem Geschmack. Es haperte im Prinzip in allen Mannschaftsteilen, was ihrem Coach Michael Voll noch einige Arbeit bis zum Ligastart bereiten dürfte.

    Außerdem spielten

    FC WMP Lauertal II - TSV Rothhausen/Thundorf 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Manuel Saal (15.), 0:2 Stefan Heim (19.), 0:3 Andre Schmitt (76.), 0:4 Rene Weimann (79.).

    SV Garitz - SG Burghausen/Windheim/Reichenbach II 3:2 (2:1). Tore: 1:0 Björn Schlereth (12.), 1:1 Chris Kraus (20.), 2:1, 3:1 Björn Schlereth (40., Foulelfmeter/51.), 3:2 Jannik Schäfer (67.).

    SG Premich/Langenleiten - TSV Wollbach II 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Philipp Kirchner (1.), 0:2 Rene Schneider (25.), 0:3 Sascha Grom (84.), 0:4 Alexander Zink (85.), 0:5 Philipp Kirchner (88.).

    Peter Balthasar

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!