• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Das Rhön-Derby geht an Römershag

    Einen kleinen Vorteil hat sich Fabian Diemer von der SG Thulba II/Frankenbrunn (links) verschafft im Zweikampf mit Tobias Koch. Allerdings war es der Machtilshäuser, der sich letztendlich über drei Punkte freuen durfte.  Foto: ssp
    Einen kleinen Vorteil hat sich Fabian Diemer von der SG Thulba II/Frankenbrunn (links) verschafft im Zweikampf mit Tobias Koch. Allerdings war es der Machtilshäuser, der sich letztendlich über drei Punkte freuen durfte. Foto: ssp

    SG Hammelburg/Fuchsstadt II - SG Obereschenbach/Morlesau 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Manuel Doschko (42.), 1:1 Mike Ludewig (74.). Gelb-Rot: Florian Holzinger (78., Obereschenbach).

    Die Gastgeber dominierten die erste halbe Stunde, erspielten sich einige Torchancen, scheiterten aber mit teils unpräzisen Abschlüssen immer wieder an Obereschenbachs Schlussmann Florian Fischer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stellte Manuel Doschko den Spielverlauf auf den Kopf. Er erlief einen Steilpass und überwand Torwart Sven Schaupp im zweiten Versuch. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Letztlich fiel Mike Ludewig ein Eckball vor die Füße, was Hammelburgs Kapitän zum Endstand nutzte. Pressewart Kurt Kühnlein sah ein "aufgrund der zweiten Halbzeit verdientes Unentschieden."

    TSV Stangenroth - SV Garitz 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Benedikt Niebling (33.), 1:1 Sebastian Arnold (63.), 2:1 Lukas Faber (82.). Gelb-Rot: Björn Schlereth (89., Garitz).

    Stangenroths Abteilungsleiter Manuel Endres war voll des Lobes für das Match und seine Mannschaft: "Das war ein schönes, spannendes Fußballspiel. Wir haben super gekämpft und eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt." Dabei sah es zunächst nicht so gut aus für die Hausherren. Bei Benedikt Nieblings abgefälschtem Schuss war der aus Fuchsstadt zurückgekehrte TSV-Keeper Sven Eyrich machtlos. Im zweiten Durchgang traf zunächst Sebastian Arnold per Kopf nach einer Ecke zum Ausgleich.In der Schlussphase markierte Lukas Faber nach einer schönen Kombination über Johannes Edelmann und Sebastian Arnold den Siegtreffer. In der Hintermannschaft Stangenroths überzeugte Nico Kessler als Bewacher von SV-Torjäger Björn Schlereth.

    SG Thulba II/ Frankenbrunn - SV Machtilshausen 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Rene Leurer (7.), 1:1 Christian Mützel (29.), 1:2 Niklas Bischof (60.), 1:3 Maximilian Schlereth (75.).

    Die favorisierten Machtilshäuser waren wohl etwas überrascht von der Spielfreude der Spielgemeinschaft. Zwar erspielte sich der Gast die erste gute Chance durch Christian Mützel, doch im Gegenzug fuhr die SG einen schnellen Konter und ging durch Rene Leurer in Führung. Machtilshausen war zwar weiterhin nicht voll auf der Höhe, ein unhaltbarer Distanzkracher von Christian Mützel brachte dennoch den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit kam die Elf von Manuel Keß besser in die Zweikämpfe und belohnte sich in Person von Niklas Bischof nach einer gelungenen Kombination mit der Führung, die Maximilian Schlereth ausbaute. "Das war trotzdem eine sehr gute Leistung von Thulba", lobte Machtilshausens Pressewart Clemens Schmitt.

    SV Römershag - TSV Volkers 4:2 (3:0). Tore: 1:0, 2:0 Fabian Peter (7./ Elfmeter , 15.), 3:0 Nino Rupprecht (37.), 4:0 Michael Kuhn (67.), 4:1, 4:2 Alin Ionita (70., 77.). Gelb-Rot: James Galloway (90., Römershag).

    Römershag feierte den ersten Sieg in der neuen Saison. Ein Doppelpack von Fabian Peter brachte den SV um Spielertrainer James Galloway bereits früh im Spiel auf Kurs. Der TSV Volkers fand kaum ins Spiel und so erhöhte Nino Rupprecht noch vor dem Seitenwechsel auf 3:0 für den Gastgeber. Nachdem Michael Kuhn mit dem vierten SV-Treffer das Derby entschieden hatte, nahm die Heimmannschaft den Fuß vom Gas. Der quirlige Alin Ionita sorgte für eine Ergebniskorrektur auf Volkerser Seite, das Aufbäumen der weiterhin punktlosen Gäste kam allerdings zu spät.

    SG Thulba II/Frankenbrunn - SV Garitz 1:4 (0:0). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Björn Schlereth (52., 64., 81.), 1:3 Rafael Brand (82.), 1:4 Marco Niebling (87.).

    Eine deutliche Niederlage kassierte die Bezirksliga-Reserve zum Auftakt ihres Doppelspieltags am Freitagabend. Vor dem Wechsel war Garitz zwar optisch überlegen, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Nach Wiederanpfiff hatte SV-Spielertrainer Björn Schlereth genug gesehen. Der Stürmer erzielte einen lupenreinen Hattrick und entschied so das Spiel. Spielertrainer Rafael Brand erzielte den Ehrentreffer für die SG.

    FC Elfershausen - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Adrian Campbell (28.), 2:0 Thorsten Büttner (47.), 3:0 Lukas Schwab (58.), 4:0 Felix Mack (72.), 5:0 Kai Kickuth (86., Elfmeter ). Rot: Julian Kleinhenz (62., Elfershausen).

    Die Abwehrprobleme der weiter sieglosen Spielgemeinschaft aus Geroda, Stralsbach und Oehrberg setzen sich fort. Gegen die gut aufgelegte Offensive des FC Elfershausen kam man mit fünf Toren unter die Räder. Der schnelle Adrian Campbell brach am Freitagabend den Bann, in der zweiten Halbzeit legten seine Mitspieler nach. Auch in Unterzahl ließ sich der FC nicht aus der Ruhe bringen. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Kai Kickuth vom Kreidepunkt aus.

    Markus Behringer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!