• aktualisiert:

    Fuchsstadt

    Der FC Fuchsstadt will siegen in Friesen

    SV Friesen - FC Fuchsstadt (Samstag, 15 Uhr) Ein oder drei Punkte für den FC Fuchsstadt (10./20) - das wäre mal wieder fein. Denn die dahinter platzierten Teams haben zuletzt fleißig Erfolge gefeiert. Der Vorsprung der FCler auf den ersten Abstiegsrelegationsplatz beträgt nur noch vier Punkte. FC-Coach Martin Halbig wurmen die unnötigen Niederlagen in Rimpar und daheim gegen Euerbach/Kützberg immer noch.

    "Das Siegen müssen wir jetzt einfach in Friesen nachholen", fordert Halbig. Der gastgebende SV (8./21) gibt sich aber vor den heimischen Fans keine Blöße. Allerdings ist beim Kronacher Stadtteilklub in Sachen Chancenverwertung auch nicht alles Gold. So nutzten die Oberfranken ihre wenigen guten Gelegenheiten gegen Vatan Spor nicht, was in eine 0:3-Niederlage mündete.

    Trainer Armin Eck

    Über die Mannschaft des Kontrahenten weiß Halbig wenig. "Ich war noch nie in Friesen und habe die Mannschaft noch nicht beobachten können." Trainer Armin Eck ist dafür umso bekannter. Er war langjähriger Erstligaspieler ( Hamburger SV , Arminia Bielefeld ), Deutscher Meister (1989 mit Bayern München) und verfügt über Europapokalerfahrung. Der gebürtige Kulmbacher hat zudem prominenten Bayernligateams wie SpVgg Bayreuth und Bayern Hof als Trainer zum Aufschwung verholfen.

    Im 1000-Seelen-Ort Friesen hat er ein schlagkräftiges Team zusammengestellt. Er bewies ein goldenes Händchen, denn die Neuzugänge Rico Nassel, der vom Oberligisten SV Neuses kam, sowie der Ex-Coburger Lukas Mosert führen mit neun beziehungsweise fünf Treffer die vereinsinterne Torschützenliste an. In Sachen Defensivleistung können sich die Kontrahenten die Hand reichen; ihre Torhüter kassierten jeweils 26 Gegentreffer.

    Personell sieht es bei den Gästen nicht gut aus. Keeper Leon Zwickl macht wegen einer Handverletzung Tayrell Kruppa Platz. Sicher ausfallen werden Philipp Pfeuffer (Muskelfaserriss) und Tim Kolb (Knie). Dominik Halbig (Knie) ist fraglich. Der Fanbus fährt um 12.15 Uhr an der Raiffeisenbank in Fuchsstadt ab. sbp

    Peter Balthasar

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!