• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    FC 06 kassiert drei Tore in sechs Minuten

    Der FC 06 muss sich einer Großbardorfer Reserve in Torlaune geschlagen geben. Fuchsstadts Trainer Martin Halbig ist trotz der Niederlage seines Teams zufrieden. Ramsthal liegt gegen Duttenbrunn dreimal in Führung, verliert aber doch.
    Nils Puchinger (Mitte, TSV Großbardorf II) kommt im Laufduell mit Bad Kissingens Spielertrainer Daniel May (links) ins Straucheln. Aber eigentlich hatte die Bardorfer Reserve die Partie gegen die 06er weitgehend im Griff. Foto: Hopf
    Nils Puchinger (Mitte, TSV Großbardorf II) kommt im Laufduell mit Bad Kissingens Spielertrainer Daniel May (links) ins Straucheln. Aber eigentlich hatte die Bardorfer Reserve die Partie gegen die 06er weitgehend im Griff. Foto: Hopf

    SG Barockstadt Fulda/Lehnerz II - FC Fuchsstadt 3:2 (2:1). Tore für Fuchsstadt: Lukas Lieb, Stefan Graser.

    Die "Füchse" starteten zwar mit einer Niederlage in die Vorbereitungsphase. Trotzdem war ihr Coach Martin Halbig nicht unzufrieden. "Ich hatte einen größeren Kader dabei, dem ich auch Spielpraxis verschafft habe." Auf dem Kunstrasenplatz war die erste Halbzeit ausgeglichen. In der zweiten Hälfte war zu spüren, dass der hessische Verbandsligist aufgrund vieler absolvierter Trainingseinheiten schon weiter ist als der Gast.

    FC 06 Bad Kissingen - TSV Großbardorf II 3:5 (0:0). Tore: 0:1 Maximilian Dietz (48.), 0:2 Dominik Zehe (50.), 0:3 Maximilian Dietz (51.), 0:4 Steven Schranz (57.), 1:4 Daniel May (68.), 1:5 Benjamin Diemer (72.), 2:5, 3:5 Fuaad Kheder (81., 84.).

    Torreich ging es in Winkels zu, allerdings erst nach der Pause. In der ersten Halbzeit bekämpften sich die Kontrahenten auf Augenhöhe; die beste Gelegenheit zum Führungstreffer verpasste nach einer halben Stunde TSVler Maximilian Dietz bei einem Pfostenschuss. Nach dem Seitenwechsel bezwang der Kreisligist den FC-Goalie Jan Hofmann binnen sechs Minuten dreimal, wobei die Treffer jeweils nach schnellen Kombinationen über die Außenbahnen eingeleitet wurden. Die FC-Abwehr sah jeweils nicht gut aus; der Wechsel von Christian Heilmann aus der Innenverteidigung ins defensive Mittelfeld ging schief. Steven Schranz erzielte mit dem 0:4 die Vorentscheidung. Der Ball prallte nach seinem Lattenschuss vom Rücken des an allen Gegentreffern schuldlosen Hofmann über die Torlinie. Die 06-er hatten zu diesem Zeitpunkt unter anderem den aus Reichenbach zurückgekehrten Marcel Klug eingewechselt. In der Schlussphase betrieb der Bezirksligist Ergebniskosmetik. Der zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselte Fuaad Kheder lochte bei Überlegenheit zweimal ein.

    SC Hesselbach - FC Westheim 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Daniel Wendel (32.), 1:1 Tobias Härterich (41.).

    Die "Waster" kamen beim Tabellenführer der Kreisklasse Schweinfurt 4 nicht über ein Remis hinaus. Allerdings fehlten einige Leistungsträger wie Patrick Stöth, Maxi Seit und Andy Graup. "Gegen einen bärenstarken Gegner, der sogar die besseren Torchancen hatte, haben wir viel durchgewechselt, in der zweiten Halbzeit hat man dann gemerkt, dass wegen der Trainingseinheiten und dem Testspiel einen Tag zuvor bei einigen Spielern die Beine schwer wurden", informierte Westheims Abteilungsleiter Maximilian Schaub.

    SV Ramsthal - TSV Duttenbrunn 3:4 (1:1). Tore: 1:0 Sascha Ott (26.), 1:1 Marcus Liebler (27.), 2:1 Nico Morper (47.), 2:2 Marcus Liebler (51.), 3:2 Harald Bayer (53.), 3:3, 3:4 Marcus Liebler (58., 67.).

    Dreimal lagen die Ramsthaler in Führung, verloren aber in einem gutklassigen Match auf dem Winkelser Kunstrasen dann doch gegen den Tabellenneunten der Kreisliga Würzburg 2 . Die Dominanz des SV über weite Strecken der Partie schlug sich ergebnismäßig nicht nieder, weil die Spieler zum einen ihre Chancen nicht nutzten und zum anderen den gegnerischen Angreifer Marcus Liebler nicht ausschalten konnten. Die Formkurve der Ramsthaler zeigt trotzdem nach oben. ASV Rimpar - TSV Aubstadt 0:7 (0:2). Tore: 0:1 Ingo Feser (30., Foulelfmeter), 0:2 Martin Thomann (40.), 0:3, 0:4, 0:5 Max Schebak (60., 68., 73.), 0:6 Timo Pitter (83.), 0:7 Max Schebak (90.). Nachdenklich könnte TSV-Trainer Josef Francic höchstens die erste Halbzeit machen, weil da der Regionalligist gegen den Landesligisten über ein 2:0 nicht hinaus kam. Aubstadts Stürmer Max Schebak durfte über 90 Minuten ran und lieferte vier Tore innerhalb einer knappen Viertelstunde Mitte der zweiten Halbzeit. Weil spielerisch zu wenig lief, musste ein Elfmeter (Foul an Schebak) zum 1:0 herhalten. Mit einem satten 16-m-Schuss markierte Martin Thomann die 2:0-Halbzeit-Führung. Viel Ballbesitz beim TSV, lange und einfache Bälle beim ASV kennzeichneten das Spiel, in dem die TSV´ler im zweiten Abschnitt die Fehlpässe minimierten. "Sie haben uns auch in der Abwehr mit zweiten Bällen gefordert. Die Ordnung war aber sehr gut", so Trainer Francic. Dann kam der Schebak-Hattrick (60./68./73.). Timo Pitter und noch einmal Schebak stellten das Endresultat her.rd

     Spiele im Stenogramm

    SV Obererthal - DJK Schlimpfhof 6:2 (2:0). Tore: 1:0 Alexander Lachnitt (18.), 2:0 Michael Strasheim (42.), 3:0 Tobias Brust (52.), 4:0 Maximilian Düsmann (54.), 5:0 Marco Wolf (57.), 5:1 Niklas Knopp (70.), 5:2 Mike Löschner (80.), 6:2 Markus Weidinger (90.).

    SG Burghausen I/Windheim I/Reichenbach II - TSV Oberthulba 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Alexander Zülch (60.), 0:2 Matthias Wolf (65.).

    FC Strahlungen - FC WMP Lauertal II 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Tim Krais (48.), 2:0 Christoph Kriener (65.), 3:0 Tim Krais (78.).

    FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen II - TSV Rothhausen/Thundorf 2:1 (0:1). Tore: 0:1 André Wackenreuther (27.), 1:1 Luca Erhard (49.), 2:1 Michael Fry (80.).

    Peter Balthasar

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!