• aktualisiert:

    Fuchsstadt

    Fuchsstadter fahren geschwächt in Höchberg

    TG Höchberg - FC Fuchsstadt (Samstag, 14 Uhr)

    Die Begegnung FC Fuchsstadt (10./27) gegen Höchberg (11./25) ist wegen freundschaftlicher Bande immer etwas besonderes. "Freundschaftlich heißt nicht, dass wir da drei Punkte als Geschenke mitbringen; wir wollen mindestens einen Punkt mitnehmen und nicht nur die TG, sondern alle anderen hinter uns platzierte Teams auf Abstand halten", sagt FC-Coach Martin Halbig . Damit das gelingt, müssen seine Spieler sich auf Kunstrasen einstellen und an die Leistung gegen den Tabellenführer Vatan Spor Aschaffenburg anknüpfen.

    Die Personalsituation hat sich verschärft. Neben den langzeitverletzten Tim Kolb und Tobias Bartel werden auf der Höchberger Waldsportanlage Simon Bolz und Fabian Lieb, beide aus privaten Gründen, Lukas Baldauf (Kopfverletzung), Steffen Schmidt, der einen Trainingsversuch abbrechen musste, Michael Emmer und Lukas Lieb fehlen. Letzterer war Schütze des Siegtores (1:0) im Hinspiel. Nicht wirklich fit ist Philipp Pfeuffer; doch er will gegen die alten Kameraden unbedingt antreten.

    Im FC-Kader stehen dafür zwei Spieler, die auf Heimaturlaub sind: Philipp Baldauf und Frederik Döpfert haben zwar kein Training absolviert, sollen aber die Defensive stärken.

    Die Schützlinge von Thomas Kaiser zeigten sich nach wochenlanger Durststrecke verbessert und entfernten sich von den Abstiegsrelegationsplätzen. Der Abstand beträgt aber nur zwei Punkte. Im Idealfall könnten die TGHler die Halbig-Elf in der Tabelle überflügeln. Allerdings sind ihre Leistungsträger, die torgefährlichen Ferdinand Hansel und David Bröer, unter der Woche mit der Würzburger Uni-Mannschaft zu einem Turnier in China gefahren. "Trotzdem ist der Gegner immer noch gefährlich, denn der Kader ist breit und besteht aus vielen erfahrenen Akteuren.

    Die Stürmer Sven Burkard und Ramon Schmitt können ein Spiel allein entscheiden", so Halbig. Er verrät kein Geheimnis, wenn er sagt, dass seine Mannschaft zuerst defensiv sicher stehen will und auf Konter setzt.

    Peter Balthasar

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!