• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Garitz und Maßbach raus aus Aufstiegsrennen

    SV Garitz - TSV Rothhausen/Thundorf 2:2 (2:1). Tore: 1:0 Björn Schlereth (17.), 2:0 Alexander Seidl (30.), 2:1 Andre Wackenreuther (39.), 2:2 Steffen Fleckstein (65.). Garitz befindet sich durchaus noch im Aufstiegsrennen und startete entsprechend motiviert. Björn Schlereth schoss die Hausherren in Front, doch nachdem Alexander Seidl die Führung ausgebaut hatte, verlor der SV etwas den Faden. Die Gäste gaben sich nicht auf, zeigten großen Kampfgeist und Andre Wackenreuther erzielte noch vor der Pause den Anschlusstreffer. Das gab den Jungs aus Rothhausen und Thundorf so viel Schwung, dass Steffen Fleckstein das Ergebnis auf Unentschieden stellte, womit sich die Garitzer aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.

    SpVgg Haard - SpVgg Sulzdorf 8:0 (4:0). Tore: 1:0 Felix Hergenröther (3.), 2:0 Jan Niklas Kiesel (12.), 3:0 Daniel Dietz (29.), 4:0 Jens Mammitzsch (45.), 5:0 Rene Bartsch (50.), 6:0 Jens Mammitzsch (58.), 7:0 Vincent Kiesel (67.), 8:0 Timo Losert (83.). Im Duell der Spielvereinigungen zeigte sich früh, dass der Tabellenführer seiner Favoritenrolle gerecht werden würde. Felix Hergenröther stellte schon nach drei Minuten die Weichen auf Sieg. In der Folge wurden die völlig überforderten Sulzdorfer regelrecht überrannt. Die Heimmannschaft zeigte dabei eine geschlossene Leistung, wie man auch an sieben verschiedenen Torschützen erkennen kann. "Die Tore wurden fast allesamt schön herausgespielt, allerdings hat der Gegner es auch einfach zugelassen", sagte Abteilungsleiter Peter Haupt. Haard marschiert somit weiter mit großen Schritten Richtung Meisterschaft.

    TSV Münnerstadt II - TSV Maßbach 5:1 (1:1). Tore: 0:1 Sebastian Händel (6.), 1:1 Peter Reuss (9.), 2:1 Dominik Fiedler (71.), 3:1, 4:1, 5:1 Galab Tesfalem (89., 90., 90.). Eine überraschende Niederlage setzte es für den TSV Maßbach in Münnerstadt. Damit haben die Lauertaler ihre letzte vage Chance auf die Aufstiegsrelegation verspielt. Die Gäste kamen gut in die Partie und gingen durch Sebastian Händel früh in Führung. Nur drei Minuten später glich Peter Reuss allerdings aus. Die zweite Hälfte hatte zu Beginn nicht viel zu bieten, ehe Dominik Fiedler das Spiel drehte. Kurz vor Schluss begann der Auftritt des Galab Tesfalem. Der Angreifer, der sich zuvor einige Minuten auf der Bank ausgeruht hatte, erzielte in kürzester Zeit einen lupenreinen Hattrick und sorgte so für das Endergebnis, das dem Spielverlauf nach etwas zu hoch ausfiel.

    SG Salz II/Mühlbach II - SG Bad Bocklet/Aschach 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Hans-Jürgen Birki (55.), 1:1 Jan Blasek (62.), 2:1 Christoph Stumpf (80.). Bes. Vorkommnis: Hans-Jürgen Birki (70.) und Lukas Haupt (85., beide Salz/Mühlbach II) verschießen Foulelfmeter. Der Gastgeber erarbeitete sich bereits in Halbzeit eins spielerische Vorteile, die Gäste versuchten, den Gegner mit Kontern in Verlegenheit zu bringen. Im zweiten Abschnitt waren zehn Minuten gespielt, als Hans-Jürgen Birki die verdiente Führung erzielte. Kurz danach versiebte Birki die erste Elferchance - er scheiterte am Gästekeeper Markus Werner. Dem nicht genug, Jan Blasek glich wenig später zum 1:1 aus. Doch Salz/Mühlbach kämpfte unverdrossen weiter, Christoph Stumpf schaffte mit einem sehenswerten 25-Meter-Schuss, der leicht abgefälscht wurde, doch noch den Siegtreffer. rus SG Sulzfeld/Merkershausen - SpVgg Haard 1:4 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 René Bartsch (5., 32.), 0:3 Christoph Then (52.), 0:4 René Bartsch (66.), 1:4 Christian Kalke (77.). Den Unterschied im Spitzenspiel machten am Freitagabend ein paar für diese Klasse herausragende Akteure in Reihen der Spielvereinigung, zum Beispiel Spielertrainer Christoph Then und der dreifache Torschütze René Bartsch, der die Einheimischen bereits in der 5. Minute mit dem 1:0 düpierte, als die Abwehr noch nicht richtig sortiert war. In der Folge musste SG-Keeper David Appel noch ein paar Mal glänzen, um den Rückstand nicht anwachsen zu lassen. Stattdessen erhöhten die Gäste erneut durch Bartsch nach einem plumpen Befreiungsschlag. Nach dem Wechsel legten sich die Gäste den Gegner zurecht, ließen ihn kommen und brachten ihn mit schnellem Umschaltspiel immer wieder in Verlegenheit. So entstand das 3:0 durch einen blitzsauberen Schuss von Then in den Winkel, bei dem Appel ebenso machtlos war wie beim 0:4 allein gegen Bartsch. Christian Kalkes 1:4 war nicht mehr als Ergebniskosmetik, aber mehr als verdient. rus

    FC Poppenlauer - SG Salz II/Mühlbach II 5:2 (4:0). Tore: 1:0 Simon Knobling (2.), 2:0 Andre Keßler (35.), 3:0 Daniel Pohl (37., Eigentor), 4:0 Christopher Markert (38.), 4:1 Nicolas Becher (60.), 4:2 Simon Vierheilig (68.), 5:2 Florian Kleinhenz (82.). Titelkandidat Poppenlauer nahm die Aufgabe gegen die abstiegsbedrohte Spielgemeinschaft aus Salz und Mühlbach nicht auf die leichte Schulter und begann konzentriert. So erzielte Simon Knobling in der zweiten Minute den frühen Führungstreffer. Innerhalb von nur vier Minuten schraubte der FC vor der Halbzeitpause das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Nach Wiederanpfiff nahm der Gastgeber etwas den Fuß vom Gas und die Gäste, die sich nie aufgaben, kamen wieder auf zwei Tore heran. Letzlich blieb der Sieg für den haushohen Favoriten aber ungefährdet. Florian Kleinhenz besorgte den Endstand.

    SG Burghausen/Windheim/Reichenbach II - TSV Nüdlingen 0:1 (0:1). Tore: 0:1 Nico Heer (29.). Gelb-Rot: Jonas Trägner (85., Burghausen). Im dritten Spiel vom Freitagabend hatte Julian Beck bereits nach wenigen Sekunden die Führung für die Spielgemeinschaft auf dem Fuß. Der SG-Kicker hatte den Torwart schon ausgespielt, schloss aber etwas zu zentral ab, sodass ein TSV-Verteidiger in höchster Not auf der Linie klären konnte. Nüdlingen machte viel Tempo und ein langer Ball über die linke Seite, der die Defensive der Gastgeber auf dem falschen Fuß erwischte, führte zum Siegtreffer. Nico Heer drang in den Strafraum ein, ließ noch einen Gegner stehen und vollstreckte aus drei Metern Entfernung. Die Heimmannschaft steckte jedoch nicht auf und hatte in der letzten Minute die Riesenchance zum Ausgleich, Christian Nöth zielte nach feiner Einzelleistung jedoch knapp am langen Pfosten vorbei.

    SG Mellrichstadt/Frickenhausen - SG Großwenkheim/Seubrigshausen 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Marvin Blum (36.), 2:0 Kai Breier (50.), 3:0 Markus Trupp (54.), 4:0 Patrick Stahl (77.), 5:0 Markus Trupp (83.), 6:0 Maximilian Landgraf (87.). Bei ihrem fünften Sieg in Folge überzeugte die SG Mellrichstadt/Frickenhausen mit spielerischer Qualität, Kampfgeist und tankte kräftig Selbstvertrauen für die anstehenden Schlagerspiele bei der SG Oberelsbach und daheim gegen Tabellenführer SG Hendungen. "In der ersten Halbzeit hat Großwenkheim noch ganz gut mitgehalten, aber danach hatten wir sie voll im Griff", fasste SG-Sprecher Rainer Leeb die 90 Minuten zusammen.rus

    Außerdem spielten SG Sulzfeld/Merkershausen - SV Eichenhausen/Saal 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Ludwig Rothaug (75., Foulelfmeter). SG Niederlauer I /Strahlungen II - SG Pfändhausen I/Rannungen II 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Manuel Hein (4.), 2:0 Sebastian Hein (38.), 3:0 Manuel Hein (52.), 4:0 Lukas Knaier (90. + 1).

    Markus Behringer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Anmelden