• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Machtilshausen profitiert von Konkurrenz-Remis

    Lorenz Endres (links, DJK-SV Eichenhausen/Saal) und  Pascal Schöfer (TSVgg Hausen) jagen im Spitzenspiel der A-Klasse 2 dem Ball nach. Durch ihre Niederlage gegen den Spitzenreiter entfernen sich die Hausener von selbigem, anstatt aufzuschließen. Foto: ssp
    Lorenz Endres (links, DJK-SV Eichenhausen/Saal) und Pascal Schöfer (TSVgg Hausen) jagen im Spitzenspiel der A-Klasse 2 dem Ball nach. Durch ihre Niederlage gegen den Spitzenreiter entfernen sich die Hausener von selbigem, anstatt aufzuschließen. Foto: ssp

    SV Römershag - TSV Stangenroth 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Fabian Peter (14.), 1:1 Enrico Rauch (60.), 2:1 Konstantin Melser (80.), 2:2 Enrico Rauch (90.+4). Gelb-Rot: Konstantin Melser (90.+3, SVR). Bes. Vorkommnis: Sven Eyrich (TSV) hält Foulelfmeter von Konstantin Melser.

    Der TSV Stangenroth verschlief die Anfangsviertelstunde und musste den Rückstand durch Fabian Meter hinnehmen. Einen sehr strittigen Elfmeter parierte TSV-Rückhalt Sven Eyrich. Stangenroth hatte selbst noch einige Chancen, traf aber erst nach 60 Minuten zum Ausgleich, als Enrico Rauch den Ball aus 25 Metern über SV-Keeper Patrick Shabou hob. Die Schlussviertelstunde war längst angebrochen, da deutete der Schiedsrichter, diesmal zurecht, erneut auf den Punkt. Konstantin Melser versenkte das Leder im Tor, doch die Gäste kamen nochmal zurück. Enrico Rauch schnürte seinen Doppelpack, als er in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Freistoß direkt ins Tor schoss. "Wir waren in der zweiten Halbzeit klar besser; der Ausgleich war verdient", bilanzierte Stangenroths Abteilungsleiter Manuel Endres.

    SG Obereschenbach/Morlesau - SV Machtilshausen 1:3 (1:2). Tore: 0:1 Christian Mützel (3.), 1:1 Marco Düsterwald (17.), 1:2, 1:3 Christian Mützel (44., 80.). Gelb-Rot: Sven Kotischke (80., SG).

    "Was uns heute gefehlt hat, war die Struktur und Geradlinigkeit im Offensivspiel", so SG-Pressewart Achim Meder. Genau diese Eigenschaften bescheinigte er hingegen dem SV Machtilshausen, der schon nach drei Minuten durch Christian Mützel in Führung ging. Der abgefälschte Freistoß von Marco Düsterwald sorgte zwar für das 1:1. Doch vor der Halbzeit schockte Christian Mützel Obereschenbach erneut. Zuvor hätte Lucas Graf bei seiner Riesenchance selbst für die Führung der Hausherren sorgen können. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen; doch der sehenswerte Alleingang von Christian Mützel, der seine Gegenspieler umkurvte und damit seinen Dreierpack komplettierte, sorgte vor 120 Zuschauern für die Entscheidung.

    DJK Schondra - SG Oberleichtersbach 2:2 (1:2). Tore: 0:1, 0:2 Julian Enders (12., 18., Foulelfmeter), 1:2 Mario Hägerich (27.). 2:2 Tizian Rolling (74., Handelfmeter).

    Bei traumhaftem Herbstwetter kam beim Derby eine Rekordkulisse von offiziell 430 Zuschauern im Sportpark zustande. Diese sahen die Führung der Gäste, als Julian Enders mit einem Sonntagsschuss aus 17 Metern einnetzte. Es war wieder Enders, der per Strafstoß auf 0:2 erhöhte, nachdem Peter Leitsch im Strafraum zu ungestüm zu Werke gegangen war. Joker Mario Hägerich traf aber, von Tim Weimann bedient, noch im ersten Spielabschnitt zum Anschluss. Das gute Niveau der Partie nahm nach Wiederanpfiff ab. Beide Mannschaften kamen zwar zu ihren Chancen, doch es musste erneut ein Strafstoß für ein weiteres Tor herhalten. Tizian Rölling verwandelte den Handelfmeter sicher zum verdienten Ausgleich. In der Folge hatten die Gäste die Chance auf den Siegtreffer, vergaben aber eine hundertprozentige Möglichkeit. SGO-Trainer Stefan Brustmann nach der Partie: "Natürlich sind wir zufrieden, auch wenn wir 2:0 geführt haben. Schondra hatte mehr vom Spiel. Wir waren ein wenig zu passiv. Sein Gegenüber Timm Manger sprach von einem verdienten Unentschieden. "Wir sind zufrieden, auch wenn wir Oberleichtersbach die erste Niederlage beibringen wollten."

    SG Hammelburg I/Fuchsstadt II - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Dennis Smirnov (13.), 2:0 Stefan Graser (20.), 3:0 Thomas Hartung (32.), 4:0 Dennis Schmidt (73.), 5:0 Thomas Hartung (82.).

    "Bei so einem Ergebnis kann man von einem verdienten Sieg sprechen", äußerte sich Hammelburgs Pressewart nach dem 5:0 gegen die SG Geroda. Dennis Smirnov brachte die Hausherren in Führung, Stefan Graser legte aus spitzem Winkel nach. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte Thomas Hartung auf 3:0. Die Gäste hatten sogar die Chance auf den Anschlusstreffer, den Torhüter Simon Finke allerdings verhinderte. In der zweiten Hälfte schraubten Dennis Schmidt und Thomas Hartung das Ergebnis in die Höhe, Geroda-Keeper Niklas Schneider bewahrte sein Team vor einer höheren Niederlage.

    TSVgg Hausen - DJK-SV Eichenhausen /Saal 2:3 (1:2). Tore: 1:0 Pascal Schöfer (8.), 1:1 Sebastian Bayer (13.), 1:2 Nico Hesselbach (27.), 1:3 Fabian Seifert (61./Foulelfmeter), 2:3 Felix Umhöfer (90./Eigentor). Gelb-Rot: Lukas Müller (Hausen, 81.).

    Vor allem dank der Überlegenheit im ersten Durchgang sicherten sich die Eichenhäuser den Dreier im Top-Duell und bauten den Abstand zum direkten Konkurrenten auf zehn Punkte aus. Dennoch begann die Partie für Hausen vielversprechend, nachdem Pascal Schöfer einen 20-Meter-Schuss im Winkel versenkt hatte. Postwendend schlug Sebastian Bayer aus dem Getümmel für den Tabellenführer zurück. "Bis zur Pause hielt uns unser Keeper Christian Lakke im Spiel", berichtet Hausens Abteilungsleiter Sebastian Fichtl. Bei Nico Hesselbachs 1:2 nach einem schlecht verteidigten Einwurf war Lakke aber machtlos. Nach dem Wechsel konzentrierten sich die Eichenhäuser auf eine massive Verteidigung, um vorne durch Fabian Seiferts berechtigten Foulelfmeter für die Vorentscheidung zu sorgen. Hausens Anschluss in der Schlussminute kam zu spät. "Das Ergebnis geht in Ordnung, auch wenn Eichenhausen sicherlich keine zehn Punkte besser ist als wir", resümierte Fichtl.

    SpVgg Sulzdorf/Bundorf - TV Jahn Winkels 4:1 (2:1). Tore: 1:0 David Büschelberger (1.), 2:0 Carsten Eckart (31.), 2:1 Felix Mast (45.), 3:1 Felix Scheider (68. Foulelfmeter), 4:1 Stefan Matz (79.).

    Ein hartes Stück Arbeit bedeutete für die Spielgemeinschaft dieser Sieg, denn Winkels entpuppte sich als überraschend starker Gegner. Nach dem Anschlusstreffer des Jahn kurz vor der Pause, hatten die Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit einige kritische Situationen zu überstehen. Der von Felix Scheider verwandelte Strafstoß brachte dann aber das 3:1 und die Entscheidung. "Der Gegner hat uns alles abverlangt, aber an unserem Kirchweihwochenende haben wir noch nie ein Spiel verloren" resümierte ein zufriedener Sulzdorfer René Scheider.rus

    SG Salz/Mühlbach II - SG Arnshausen II/Reiterswiesen II/Bad Kissingen III 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Nicolas Becher (15.), 2:0 Florian Ruppert (20.), 3:0 Leon Seufert (50.), 4:0 Marco Stumpf (78.).

    "Endlich wieder ein Erfolgserlebnis" freute sich Volker Straub über den zweiten Saisonsieg für Salz/Mühlbach II gegen die vollkommen harmlosen Gäste aus Bad Kissingen.rus

    SG Großwenkheim I/Münnerstadt II - FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen II 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Alexander Müller (11.), 1:1 Leo Pfennig (42.), 1:2 Alexander Müller (65.), 2:2 Alexander Schuhmann (88.).

    "Trotz des späten Ausgleichstreffers geht das Unentschieden in Ordnung", berichtet SG-Informant Lukas Schmittzeh. Die Gäste standen von Beginn an tief und lauerten auf schnelles Umschaltspiel, was früh von Erfolg gekrönt war. Ein langer Ball landete bei Alexander Müller , der der gesamten Großwenkheimer und Münnerstädter Defensive entwischte und mühelos einschob. Die Angriffsbemühungen der Gastgeber waren im letzten Drittel zu unpräzise. Dennoch gelang noch vor der Pause der Ausgleich, als Leo Pfennig nach einem Abpraller aus 16 Metern mit der Pike traf. Auch bei der erneuten Gästeführung spielte Alexander Müller seine Schnelligkeit in Folge eines langen Zuspiels aus. Nachdem SG-Stürmer Florian Mangold noch am Pfosten gescheitert war, stand Alexander Schuhmann nach einer Härter-Ecke am langen Pfosten goldrichtig und vollstreckte zum späten Ausgleich.

     Außerdem spielten SG Niederlauer I/Strahlungen II - FSV Hohenroth 1:4 (1:2). Tore: 0:1, 0:2 Pascal Straub (15., 25./Foulelfmeter), 1:2 Kevin Klein (35., Foulelfmeter), 1:3, 1:4 Kai Feder (78., 82.).

    Jakob Fischer,Johannes Wolf

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!