• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Oberleichtersbach schießt sich in Volkers frei

    Simon Hammer von der SG Geroda stoppt hier Alexander Flassig vom SV Garitz relativ unsanft. Am Ende sammelten die Rhöner drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt ein. Foto: ssp
    Simon Hammer von der SG Geroda stoppt hier Alexander Flassig vom SV Garitz relativ unsanft. Am Ende sammelten die Rhöner drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt ein. Foto: ssp

    TSV Volkers - SG Oberleichtersbach 1:9 (1:6). Tore: 0:1 Jakob Leitsch (2.), 1:1 Maximilian Schmitt (10., Eigentor), 1:2 Manuel Zeitz (14., Eigentor), 1:3 Florian Friebel (20.), 1:4 Simon Zeier (27.), 1:5 Florian Friebel (32.), 1:6 Simon Zeier (39.), 1:7, 1:8 Florian Friebel (83., 86.), 1:9 Florian Weber (90., Eigentor).

    Gleich drei Eigentore unterliefen den Akteuren im Spiel des TSV Volkers gegen die SG Oberleichtersbach. Das erst, das Maximilian Schmitt passierte, glich etwas überraschend die frühe Führung der Gäste aus. Doch danach kam die Offensive des Tabellenführers ins Rollen und erzielte Tor um Tor. Dabei war besonders Florian Friebel nicht aufzuhalten; er schenkte den Gastgebern vier Tore ein und schraube sein persönliches Torkonto auf zwölf hoch. In der zweiten Halbzeit nahm die SG den Fuß vom Gas und Volkers verteidigte konzentrierter. Doch in der Schlussphase legten die Gäste drei weitere Treffer nach.

    SV Machtilshausen - SG Hammelburg I/Fuchsstadt II 2:0 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Niklas Bischof (26., 32.)

    Den Unterschied in diesem Spiel machte Machtilshausens Niklas Bischof. Er erzielte beide Treffer seiner Mannschaft. Zunächst traf er auf Vorlage von Christian Simon, ehe er einige Minuten später einen Freistoß aus 23 Metern in die Maschen beförderte. Die Gäste hatten nur wenig entgegenzusetzen und erspielten sich keine nennenswerten Torchancen. "Mit dem 2:0 haben wir uns am Ende begnügt. In der zweiten Halbzeit müssen wir die Konter viel besser ausspielen", monierte Machtilshausens Pressewart Clemens Schmitt. Weiterhin ungeschlagen bleibt Machtilshausen dran an Tabellenführer Oberleichtersbach.

    SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg - SV Garitz 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Maximilian Beck (36.), 2:0 Maximilian Baumgart (72.), 2:1 Björn Schlereth (90.).

    Nach dem Anpfiff belauerten sich beide Mannschaften und erspielten sich nur wenige Chancen. Nach 15 Minuten landete der Ball erstmals im Netz; der Stürmer der Spielgemeinschaft stand aber knapp im Abseits. Die Führung für Geroda erzielte schließlich Maximilian Beck nach einem langen Freistoß, den Garitz schlecht verteidigte. Auf der anderen Seite hatte Beck SV-Stürmer Björn Schlereth gut im Griff. Im zweiten Durchgang konnten die Gastgeber die Führung ausbauen; Daniel Heck legte quer und Maximilian Baumgart musste aus wenigen Metern nur einschieben. In der Schlussminute entzog sich Björn Schlereth doch seiner Bewachung und schoss das Anschlusstor, das aber zu spät kam. FC Elfershausen - SV Römershag 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Julian Kleinhenz (55.), 1:1 Fabian Peter (72., Elfmeter ).

    In der ersten Halbzeit lieferten sich die Kontrahenten ein unansehnliches Spiel. Beide agierten sehr hektisch und spielten viele Fehlpässe. In der Halbzeitpause fanden die Trainer anscheinend die richtigen Worte, denn dann steigerten sich beide Mannschaften deutlich. In der 55. Minute erkämpfte sich Julian Kleinhenz 20 Meter vor dem gegnerischen Tor den Ball und zog ab. Das Geschoss schlug unhaltbar unten links ein. Ein umstrittener Elfmeter bescherte den Gästen aus Römershag den Ausgleich. Wenige Minuten vor Schluss traf FC-Stümer Marcel Schiffermüller die Latte. Danach sprang der Ball wohl knapp vor der Linie auf; Römershag konnte klären. "Die Zuschauer haben den natürlich drin gesehen, es war aber nicht eindeutig", berichtete FC-Pressewart Norbert Schwab.

    DJK Schondra - SG Thulba II/DJK Frankenbrunn 9:0 (6:0). Tore: 1:0 Felix Karges (12.), 2:0, 3:0 Sebastian Fischer (16./Foulelfmeter, 34.), 4:0, 5:0 David Hahn (35., 36.), 6:0 Stefan Beck (39.), 7:0 Patrick Hahn (52.), 8:0 David Hahn (66.), 9:0 Stefan Beck (75.).

    Kompliment an die SG Thulba II/Frankenbrunn, die trotz großer Personalprobleme das Spiel nicht absagte und mit einer Rumpfelf in Schönderling antrat. Unter diesen Voraussetzungen entwickelte sich die Partie zum Einbahnstraßenfußball. Lediglich einmal tauchte der Gast gefährlich vor dem Tor von Schondras Marius Müller auf. Andy Koch setzte seinen Schuss jedoch am Tor vorbei. Felix Karges eröffnete nach einem Sololauf den Torreigen. Nach Foul an Stefan Beck verwandelte Sebastian Fischer den Strafstoß. Sebastian Fischer , zweimal David Hahn und Stefan Beck erhöhten noch vor der Pause auf 6:0. Nach dem Seitenwechsel nahm Schondra reichlich Fuß vom Gas, was Trainer Timm Manger nicht wirklich erboste. Spielte er doch gegen seinen Ex-Verein. Patrick Hahn, David Hahn und Stefan Beck erhöhten noch zum 9:0-Endstand.

    SG Arnshausen II - TSVgg Hausen 1:5 (0:2). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 David Fleischmann (26., 29., 48.), 0:4 Jonah Liehr (50.), 1:4 David Zimmermann (55.), 1:5 Tobias Burigk (86.).

    In den ersten Minuten hielt die SG gut mit. Ein Doppelschlag von David Fleischmann brachte Hausen dann auf die Siegerstraße. Den Ehrentreffer für die SG erzielte David Zimmermann. Leopold Werner hatte sich auf der Außenbahn durchgesetzt und ihm den Ball in die Mitte serviert. "Im Vergleich zu den letzten zwei Spielen war das enttäuschend", resümierte SG-Trainer Johannes Friedrich .smb

    DJK-SV Eichenhausen /Saal - FV Rannungen/Pfändhausen /Holzhausen II 5:2 (3:0). Tore: 1:0, 2:0 Maximilian Bürger (8., 12.), 3:0 Nico Hesselbach (9.), 4:0 Sebastian Bayer (48.), 4:1 Daniel Kraus (53.), 5:1 Lutz Behr (58.), 5:2 Louis Schuler (62.). Gelb-Rot: Lutz Behr (68., Eichenhausen ).

    Der Tabellenführer bleibt auf Kurs. "Sieben Spiele, sieben Siege - was wollen wir mehr", freute sich SV-Sprecher Nico Jeger . Der FV war mit dem 2:5 gut bedient. "Normalerweise muss das Spiel zweistellig ausgehen."

    rus SpVgg Sulzdorf/Bundorf - TSV Rothhausen/Thundorf 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Fabian Wiener (55.), 0:2 André Schmitt (64.).

    Diesen Auftritt hatte sich der Gastgeber anders vorgestellt. Die SpVgg wollte den vierten Saisonsieg einzuheimsen, verlor gegen den TSV aber verdient. Vorsitzender René Scheider erinnerte sich nur an eine halbe Chance von Dominik Müller.

    rus SG Sulzfeld/Merkershausen - TV Jahn Winkels 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Nico Wirsing (10.), 1:1 Felix Mast (71.), 2:1 Martin Seufert (78.), 3:1 Ludwig Rothaug (80.).

    Der Sieg der SG war verdient, aber spielerisch war nicht überzeugend. "Wir hatten mehr Spielanteile", resümierte SG-Sprecher Thomas Lorenz eine Partie, in der packende Torraumszenen rar gesät waren.rus

    SG Großwenkheim I/Münnerstadt II - FSV Hohenroth 3:1 (2:1). Tore: 0:1 Thomas Fuß (12.), 1:1 Leo Pfennig (29.), 2:1 Sebastian Härter (44.), 3:1 Leo Pfennig (87.). Gelb-Rot: Pascal Straub (77., Hohenroth).

    Der Plan der SG, mit einem Sieg im Kellerduell den Gegner zu überrunden, ging voll auf. "Das ist ein Aufwärtstrend, ich bin erleichtert", war Trainer Frank Dölling vom Ergebnis her zufrieden, nicht spielerisch.rus

    Markus Behringer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!