• aktualisiert:

    LKR Bad Kissingen

    Rottershäuser fordern die Altbessinger

    Auch Bezirksligist TSV Münnerstadt muss kämpfen, um einen Kreisligisten in Schach zu halten.
    Auf die Verfolgung von Westheims Andreas Graup (rechts) macht sich Florian Vierheilig von der SG Oerlenbach/Ebenhausen. Foto: Jürgen Schmitt
    Auf die Verfolgung von Westheims Andreas Graup (rechts) macht sich Florian Vierheilig von der SG Oerlenbach/Ebenhausen. Foto: Jürgen Schmitt

    SG Oerlenbach/Ebenhausen - FC Westheim 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Yanik Pragmann (5.), 0:2 Bastian Zoll (28.), 0:3 Andreas Graup (68.), 0:4 Daniel Wendel (78.).

    Im Duell zweier Teams mit großen Sorgen um den Klassenerhalt setzte sich in Ebenhausen der Bezirksligist durch, traf dabei auf eine ersatzgeschwächte Heimelf. Die frühe Führung durch Yanik Pragmann baute vor dem Seitenwechsel Bastian Zoll aus. Zu Beginn des zweiten Durchgangs liefen beim Gast weitere vier Routiniers auf mit David Böhm, Maximilian Schaub sowie den Wendel-Brüdern. Das von Daniel Dees gehütete Tor des Kreisligisten geriet noch mehr in Gefahr. Trotz seiner Fangkünste musste der Goalie noch zweimal hinter sich greifen, als ihm Andy Graup und Daniel Wendel keine Abwehrchance ließen.

    TSV Trappstadt - TSV Münnerstadt 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Ahmet Coprak (36.), 0:2 Lucas Fleischmann (47.), 1:2 Hannes Bauer (76.).

    Die Lauertal-Elf setzte sich beim Tabellenführer der Kreisliga knapp durch, die Gäste verzichteten dabei im Gegensatz zur Vorwoche auf einige Leistungsträger. So war auch Coach Goran Mikolaj als Ergänzungsspieler auf der dünn besetzten TSV-Bank aufgelistet. In einem intensiv geführten Match brachte Ahmet Coprak seine Farben in Führung, die der eingewechselte Lucas Fleischmann beim ersten Angriff in der zweiten Halbzeit ausbaute. Beide Seiten wechselten dann munter durch. Nach dem Anschlusstreffer von Hannes Bauer kam sogar etwas Hektik auf, was den Referee Sebastian Cornely zum Zücken gelber Karten veranlasste.

    FC Rottershausen - DJK Altbessingen 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Mario Full (34., Foulelfmeter), 1:1 Julian Göller (37.), 2:1 Christian Stefan (61.), 2:2 Julian Weidner (77.).

    Absolut zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge und mit deren Form zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung war FC-Coach Alexander Schott, der insgesamt 18 Spieler einsetzte. Der Kreisligist geriet zwar durch einen Strafstoß in Rückstand, schaffte aber den postwendenden Ausgleich, als Julian Göller nach einer Ecke per Kopf zur Stelle war. Nach einer Stunde erlief sich Christian Stefan einen langen Ball und setzte Keeper Andreas Full matt. "Altbessingen wollte natürlich nicht verlieren, erhöhte den Druck und erspielte sich einige Hochkaräter", so Schott. Zum verdienten Remis kam der Bezirksligist Ausgleichstreffer durch den Treffer von Julian Weidner.

    SpVgg Bayreuth - TSV Großbardorf 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Sascha Marinkovic (59.), 2:0 Ivan Knezevic (63.), 3:0 Christopher Kracun (83.).

    Trotz der Testspiel-Niederlage war Großbardorfs Trainer André Betz nicht unzufrieden mit seinen Schützlingen, die dem Regionalligisten vor allem in den ersten 45 Minuten Paroli boten. "Wir haben uns gut verkauft und hatten vor dem Wechsel sogar ein klares Chancenplus. Aus unseren guten Möglichkeiten durch Simon Snaschel, Stefan Piecha und Florian Dietz hätten wir ein Tor machen können, während Bayreuth nur eine Möglichkeit besaß." Während Betz in der Pause vier Mal wechselte, kamen die Hausherren mit elf frischen Kräften aus der Kabine, was sich deutlich bemerkbar machte. "Gegen Ende sind wir nicht mehr die Wege gegangen wie vorher. Da merkte man die harte, intensive Arbeit in der ersten Trainingswoche deutlich." Innerhalb von fünf Minuten entschieden die Wagnerstädter durch zwei ähnlich herausgespielte Treffer die Partie: Ball auf den zweiten Pfosten und zwei Mal schlug es hinter Julian Schneider ein. gmad

    TSV Aubstadt - FC Würzburger Kickers U19 8:1 (5:1). Tore: 1:0 Julius Benkenstein (3.), 1:1 Marco Kunzmann (10.), 2:1 Ingo Feser (25., Foulelfmeter), 3:1 Jannik Binder (35.), 4:1 Christian Köttler (37.), 5:1 Martin Thomann (44., Foulelfmeter), 6:1 Ingo Feser (61.), 7:1 Philipp Kleinhenz (67.), 8:1 Alban Peci (83.).

    Wenn der Neunte der Regionalliga Bayern gegen den Achten der U 19-Bayernliga mit 8:1 gewinnt, dann bricht Aubstadts Trainer Josef Francic nicht in Euphorie aus, sondern nennt den Testpartner einen geeigneten Gegner, fügt aber auch hinzu: "Das wäre ja auch traurig, wenn man den Unterschied nicht gesehen hätte." In der Tat war das Spiel auf dem Strahlunger Kunstrasenplatz so, wie es sich der Aubstädter Coach vorgestellt hatte. "In den ersten 30 Minuten war der Gegner sehr aggressiv, obwohl wir immer Herr auf dem Platz waren", befand er hinterher. "Wir haben sie laufen lassen. Sie haben aber nicht nachgegeben und uns ständig zur Aufmerksamkeit gefordert. Das eine oder andere Tor ist aber auch durch ihre mangelnde Erfahrung gefallen."rd Spiele im Stenogramm

    SG Burghausen/Windheim/Reichenbach II - VfR Sulzthal 2:4 (0:2). Tore: 0:1 Marcel Schmitt (32., Foulelfmeter), 0:2 Felix Keß (42.), 1:2 Jannik Schäfer (49., Foulelfmeter), 1:3 Felix Keß (51.), 1:4 Mario Eberlein (63.), 2:4 Markus Erhard (73.).

    SG Sandberg/Waldberg II - SG Bad Bocklet/Aschach 2:3 (1:1). Tore: 0:1 Mehrdad Birak (28.), 1:1 Jonas Rottenberger (38.), 1:2 Carlos Rottenberger (52., Eigentor), 2:2 Carlos Rottenberger (63.), 2:3 Thomas Kraus (80.). Gelb-Rot: Jan Blasek (75., Bad Bocklet/Aschach).

    TV Jahn Winkels - TSV Ettleben/Werneck 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Fabio Mast (11.), 2:0 Felix Mast (52.), 2:1 Martin Riedmann (79.).

    Peter Balthasar

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!