• aktualisiert:

    FUßBALL, KREISLIGA SW 2

    Doppelschlag bringt den Dreier

    Königsbergs Spielertrainer Kevin Frazier (gelbes Trikot) gerät im Dribbling gegen Unterhohenrieds Abwehrspieler Patrick Märkl in Rückenlage. Foto: David Englert

    Fussball

    Kreisliga Schweinfurt 2

     

    TV Königsberg – Spfr. Unterhohenried 2:4  
    TV Jahn Schweinfurt – FC Haßfurt 1:2  
    SV Ebelsbach – TSV Aidhausen 3:3  
    DJK Oberschwappach – VfR Hermannsberg-Breitbr. abg.  
    SV Hofheim – SG Prappach/Oberhohenr. 3:0  
    SG Stadtlauringen/Ballingshsn. – SG Sennfeld 4:0  

     

     

    1. (1.) FC Haßfurt 10 9 1 0 29 : 10 28  
    2. (2.) SV Hofheim 11 8 3 0 29 : 6 27  
    3. (3.) SG Stadtlauringen/Ballingshsn. 11 8 2 1 33 : 9 26  
    4. (5.) TSV Aidhausen 10 5 3 2 26 : 17 18  
    5. (4.) TV Jahn Schweinfurt 10 6 0 4 21 : 20 18  
    6. (6.) SG Eltmann 10 4 3 3 22 : 14 15  
    7. (8.) Spfr. Unterhohenried 10 3 4 3 20 : 21 13  
    8. (7.) SV Ebelsbach 10 3 3 4 17 : 17 12  
    9. (9.) TV Königsberg 10 3 1 6 15 : 28 10  
    10. (10.) VfR Hermannsberg-Breitbr. 9 3 1 5 15 : 29 10  
    11. (11.) TSV Knetzgau 10 2 3 5 17 : 26 9  
    12. (12.) SG Sennfeld 12 2 1 9 14 : 30 7  
    13. (13.) SG Prappach/Oberhohenr. 10 1 2 7 12 : 23 5  
    14. (14.) DJK Oberschwappach 9 0 1 8 10 : 30 1  

     

    Der TV Jahn Schweinfurt hat sich im Spitzenspiel gegen den FC Haßfurt achtbar geschlagen und dem Tabellenführer die Partie nicht leicht gemacht. Die Abgeklärtheit und die bessere Chancenverwertung machten am Ende den Unterschied für den FCH. Ein Unentschieden hätte der TV Jahn allemal verdient gehabt, zumal der erste Treffer Pech für die Hausherren war: FC-Spieler Martin Schwemler passte halbhoch vors Tor, Jahns Matthias Wilhelm rutschte der Ball über den Spann, sodass der Ball unerreichbar für den Torwart in der 29. Minute ins eigene Tor abgefälscht wurde. Nur drei Minuten später legte Haßfurt nach: Nach einem schönen Angriff der Gäste passte Lukas Schönbach quer zum frei stehenden Felix Ankenbrand, der nur noch die Breitseite hinhalten musste. Kurz darauf hatte der Jahn die Großchance auf den Anschlusstreffer: Marcel Krug legte für Mansour Bayat auf, der jedoch das Leder übers Tor beförderte. Nach der Pause drängte Schweinfurt auf das 1:2 und wurde in der 75. Minute belohnt. Saied Bayat flankte punktgenau auf den Kopf von Florian Riegel, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor zu versenken. Jetzt wurde die Partie kampfbetont. Schweinfurt drückte, Haßfurt stemmte sich dagegen – am Ende mit Erfolg und dem neunten Sieg. Auf seinen Lorbeeren kann sich der FCH jedoch nicht ausruhen, denn Verfolger SV Hofheim bleibt ihm auf den Fersen: gegen Kellerkind SG Prappach/Oberhohenried gab sich der HSV keine Blöße. Er profitierte von der frühen roten Karte gegen SG-Spielertrainer Alexander Derra, der nach 15 Minuten wegen Handspiels auf der Torlinie den Platz verlassen musste. Bis zur Pause stellte der HSV auf 3:0 und schaltete nach der Pause in den Energiesparmodus, der immer noch zum Sieg gegen harmlose Gäste reichte.

    Auch die SG Stadtlauringen/Ballingshausen besiegte die SG Sennfeld souverän und bleibt weiterhin im Spitzen-Trio. Sennfeld kassierte seine siebte Niederlage in Serie und ist mit nun 34 Gegentoren die Schießbude der Liga. (msch)

    TV Königsberg – Spfr. Unterhohenried 2:4 (1:3). Tore: 0:1 Simon Heumann (7.), 1:1 Osman Tunc (9.), 1:2 Simon Heumann (18.), 1:3 Marco Ruck (30.), 2:3 German Frison (62., FE), 2:4 Marco Ruck (66.). Gelb-Rot: Maximilian Markof (90.+1, TVK). TV Jahn Schweinfurt – FC Haßfurt 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Matthias Wilhelm (29., Eigentor), 0:2 Felix Ankenbrand (33.), 1:2 Florian Riegel (75.). SV Ebelsbach – TSV Aidhausen 3:3 (1:1). Tore: 1:0 Oliver Wacker (9.), 1:1 Fabian Burger (45.+1), 2:1, 3:1 Oliver Wacker (55., 65.), 3:2, 3:3 Tobias Burger (71., 83. FE). SV Hofheim – SG Prappach/Oberhohenried 3:0 (3:0). Tore: 1:0 Tim Wagner (23.), 2:0 Paul Bürkner (26.), 3:0 Daniel Beyer (37.). Rot: Alexander Derra (15., SG, Handspiel auf Torlinie). Gelb-Rot: Fabian Pendic (84., SVH). SG Stadtlauringen/Ballingshausen – SG Sennfeld 4:0 (3:0). Tore: 1:0 Lukas Heid (4.), 2:0, 3:0 Simon Neubert (21., 40.), 4:0 Simon Heid (75.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!