• aktualisiert:

    KEGELN

    Zeil kommt langsam in Fahrt

    Im letzten Test vor dem Bundesligastart scheint das Zeiler Team endlich ihre Form zu kommen. Als letzten Sparringspartner hatte man sich den Bezirksligisten SKC Obetheres geholt.

    Im Starterpaar standen sich Holger Jahn und Holger Böhnlein gegenüber, Oliver Faber hatte es mit Thomas Männling zu tun. Jahn bestätigte seine aufsteigende Form mit einem tollen Ergebnis von 592 Kegel. Böhnlein musste mit 0:4 und 514 klar die Überlegenheit des Zeilers anerkennen. Im anderen Duell kämpfte sich Oliver Faber nach recht dürftigen 60 Wurf ins Spiel zurück und holte trotz 546:547 mit 2,5:1,5 Punkten den zweiten Mannschaftspunkt.

    Die Mittelachse besetzten Marcus Werner und Marco Endres. Auf Gästeseite kamen Alexander Mahr und Frank Vogt zu Einsatz. Werner, zeigte drei gleichmäßige Durchgänge,hat aber noch Luft nach oben. Wenig überraschend war, dass Mahr mit 3:1 bei für ihn starken 574 Holz den Punkt für Obertheres sichern konnte. Bei Marco Endres scheint der Knoten nun geplatzt zu sein. Vier konstant gespielte Durchgänge ließen am Ende 600 Holz als Gesamtergebnis aufleuchten. Frank Vogt dagegen zeigte gute Moral und sicherte sich mit guten 554 im letzten Abschnitt noch wenigstens mit 152 einen Satzpunkt.

    Im Schlussabschnitt startete Bastian Hopp unter seinen Möglichkeiten, konnte sich auch nicht steigern und blieb bei mageren 527 hängen. Den Mannschaftspunkt sicherte er trotzdem, da auch Wolfgang Vogt nicht richtig in Tritt kam und nur 514 bieten konnte. Ganz anderes der Auftritt von Patrick Löhr, dessen Formkurve steil nach oben zeigte. Mit einer kleinen Verschnaufpause im zweiten Durchgang spielte er sich auf starke 589 hoch und überließ seinem Gegenüber Philipp Voit keinen einzigen Satzpunkt. Der Thereser erspielte recht ordentliche 539 Holz.

    Das Gesamtergebnis von 7:1 nach Punkten und 3422:3242 Holz ist zwar noch nicht bundesligareif, zeigt jedoch eine verbesserte Form, was für den ersten Spieltag am Samstag in Liedolsheim auf einen Erfolg hoffen lässt. (ös)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!