• aktualisiert:

    KEGELN

    Obertheres wehrt den Zeiler Angriff ab

    Kegeln

    Bezirksoberliga Männer

    ESV Schweinfurt II – DT Grafenrheinfeld 7:1
    Dreieck Schweinfurt – SG Dittelbrunn 2:6
    DJK Kirchaich – Scharfes Eck Röthlein 7:1
    SV Bergtheim – Bavaria Karlstadt II 6:2
    SKK Haßfurt – Alle Neun Sand 6:2

    1. (1.) SG Dittelbrunn 9 47 15 : 3
    2. (2.) ESV Schweinfurt II 9 47 14 : 4
    3. (3.) Dreieck Schweinfurt 9 42 11 : 7
    4. (4.) Scharfes Eck Röthlein 9 40 11 : 7
    5. (5.) SKK Haßfurt 9 37.5 10 : 8
    6. (8.) SV Bergtheim 9 34 7 : 11
    7. (6.) DT Grafenrheinfeld 9 33 6 : 12
    8. (9.) DJK Kirchaich 9 29.5 6 : 12
    9. (7.) Bavaria Karlstadt II 9 27 6 : 12
    10. (10.) Alle Neun Sand 9 23 4 : 14

    DJK Kirchaich – SE Röthlein 7:1. Ganz wichtige Punkte für den Anschluss ans Mittelfeld erhofften sich die Aicher im Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Röthlein. Die Startachse legte bereits den Grundstein mit ganz starken Einzelergebnissen. Ein 2:0 und 117 Holz Vorsprung stand auf der Anzeigetafel. Die Mittelpaarung setzte anschließend noch einmal zwei Mannschaftspunkte obendrauf, somit war der Drops aufgrund des Gesamtholzvorsprungs von 221 Kegel endgültig gelutscht. Im Schlussabschnitt zauberte dann noch Georg Rumpel überragende 587 auf die Bahn und rundete damit den haushohen Sieg ab.

    Steffen Montag – Maximilian Hauke 3:1 (565:500), Thorsten Bräuter – Ivo Lang 3:1 (563:511), Stefan Schramm/Johannes Rumpel – Sven Breunig 2,5 :1,5 (492: 496), Reiner Dittrich – Tobias Krug 4:0 (568:460), Georg Rumpel – Lothar Krug 4:0 (587:499), Daniel Fuchs – Joahnnes Reiter 3:1(487:558), Gesamt 7:1 (3262: 3024).

    Bezirksliga 1 Männer Ufr.

    SKC Obertheres – GH Zeil II 4:2
    KK Heustreu – Spfr. Althausen 1:5
    TSV Mittelstreu – Alle Neun Stralsbach 3:3
    TSV Hollstadt – Gut Holz Neubrunn 0:6
    TSV Großbardorf II – TSV Nüdlingen 5:1

    1. (1.) SKC Obertheres 9 32 13 : 5
    2. (1.) TSV Mittelstreu 9 31 12 : 6
    3. (3.) Alle Neun Stralsbach 9 32 11 : 7
    4. (3.) GH Zeil II 9 31 10 : 8
    5. (5.) TSV Nüdlingen 9 29 10 : 8
    6. (6.) KK Heustreu 9 26 8 : 10
    7. (7.) TSV Großbardorf II 9 24 8 : 10
    8. (8.) Spfr. Althausen 9 23 7 : 11
    9. (10.) Gut Holz Neubrunn 9 25 6 : 12
    10. (9.) TSV Hollstadt 9 17 5 : 13

    SKC Obertheres – Gut Holz Zeil II 4:2. Zum Derby nach Obertheres reisten die Zeiler mit der Hoffnung, durch einen Sieg am Spitzenreiter vorbeiziehen zu können. Doch bereits im ersten Vergleich stand der Thereser Alexander Mahr richtig unter Feuer 582:461 und deklassierte seinen Gegenspieler förmlich. Im zweiten Duell gelang Zeil durch Dominic Österling der Punktausgleich. Fatal für die Gäste war dann der dritte Abschnitt. Nach Führung vergab Zeil knapp mit sechs Kegel, die 2:1-Führung, somit stand mit Obertheres der Sieger eigentlich fest, da die Hausherren mit fast uneinholbaren 101 Kegel führten. Der Sieg vom Zeiler Schropp im Einzelduell war nur noch Ergebniskosmetik.

    Alexander Mahr – Fabian Deisler/Fabian Lohr 4:0 (582:461), Christoph Werner – Dominic Österling 1:3 (503:528), Philipp -Voit – Pascal Österling 2:2 (519:514), Wolfgang Vogt – Georg Schropp 2:2 (500:519), Gesamt 4:2 (2104:2022).

    TSV Hollstadt – Gut Holz Neubrunn 0:6. Neubrunn musste zum Absteiger nach Hollstadt reisen. Beide Mannschaften trennten vor der Partie nur ein Punkt. Der Sieger konnte sich Hoffnung machen, den Anschluss ans Mittelfeld nicht ganz zu verlieren. Neubrunns Starterpaar baute von Beginn an gut Druck auf die Gastgeber auf und brachte die Gäste mit 2:0 und 99 Holz nach vorne. Das Schlussduo hatte ebenfalls recht leichtes Spiel, den Sieg in trockene Tücher zu wickeln.

    Stefan Wilhelm/Thomas Borchert – Steffen Gehring 1:3 (473:523), Patrick Dünisch – Jonas Gehring 1:3 (498:547), Stefan Behr – Rainer Vierneusel 1:3 (510:531), Ralph Laudenbach – Alexander Geißendörfer 0:4 (488:521), Gesamt 0:6 (1969:2122).

    Bezirksliga A Nord/Ost Männer Ufr.

    KC Sulzfeld – SpG Lauertal 2:4
    SG Eltmann – ASV Sulzfeld 6:0
    SKK Haßfurt II – GH Kleinsteinach 5:1
    TSV Sondheim/Rhön – SE Röthlein II 0:0

    1. (1.) GH Kleinsteinach 9 39 14 : 4
    2. (2.) SKK Haßfurt II 8 31 12 : 4
    3. (3.) SG Eltmann 9 32 11 : 7
    4. (6.) SpG Lauertal 9 28 10 : 8
    5. (4.) SF Althausen II 8 27 8 : 8
    6. (5.) TSV Stetten/Rhön 8 24.5 8 : 8
    7. (7.) SE Röthlein II 9 20 7 : 11
    8. (8.) KC Sulzfeld 9 20.5 6 : 12
    9. (9.) ASV Sulzfeld 8 17 5 : 11
    10. (10.) TSV Sondheim/Rhön 9 13 5 : 13

    SG Eltmann – ASV Sulzfeld 6:0. Das dritte Team aus dem Haßbergkreis in der Liga erspielte sich gegen den Gast aus Sulzfeld einen nie gefährdeten 6:0-Sieg. Den Grundstein dafür legten die beiden ersten Begegnungen, als der Gegner noch etwas mehr Gegenwehr zeigte. Zwei sichere Einzelsiege und 44 Holz Vorsprung mussten die Aumüller-Brüder nur noch verteidigen, was auch souverän gelang. Durch diesen Sieg ist zum Vorrundenabschluss nun das Dreigespann aus dem KV an der Spitze der Tabelle.

    Dominik Kaiser -Volker Schmitt 3:1 (544: 512), Markus Scheuring – Markus Schmitt 3:1 (549:537). Andreas Aumüller – Bryan Hadcan 3:1 (526:499), Stefan Aumüller -Michael Betz 2:2 (517:487), Gesamt 6:0 (2136:2035).

    SKK Haßfurt II – Gut Holz Kleinsteinach 5:1. Überraschend klar entschied der Tabellenzweite das Spitzenspiel der Liga und konnte den Abstand zu Kleinsteinach etwas reduzieren. Die Haßfurter Zweite machte bereits im Starterpaar klar, wer Herr im Hause ist, dabei konnten sie kaum Gegenwehr verspüren. Sicher mit 2:0 und klaren 76 Holz in Führung, wurde der Schlussabschnitt begonnen. Hier gelang Kolb zumindest der Ehrenpunkt. (ös)

    Marius Abendroth – Dominik Rübig 4:0 (519:473), Peter Glückert – Noah Schnaus 3:1 (508:478), Rüdiger Weinmann – Joachim Kolb 1:3 (487:508), Ralf Eichmeier – Sascha Rübig 3:1 (512:474), Gesamt 5:1 (2026:1933).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!